MV Agusta | MV-98-Motor

Einfacher Zweitakter

80 Jahre MV-98-Motor

MV Agusta feiert den Produktionsstart des ersten 98er-Motors, des kleinen Triebwerks, das am Anfang der wechselvollen Geschichte der legendären italienischen Motorradmarke steht.

Die Geschichte des ersten MV-Motors, des 98, ist eng mit den Umbrüchen der Nachkriegszeit in Italien verbunden. Der Weltkrieg hinterließ einen Kontinent in Trümmern, die Industrieproduktion lag am Boden. In dieser scheinbar ausweglosen Situation startete Domenico Agusta in das Abenteuer Meccanica Verghera – die Keimzelle des heutigen Unternehmens MV Agusta.

Vom Flugzeug zum Motorrad

Bereits 1943 war klar, dass der Krieg für die Achsenmächte verloren war, die Produktion von Flugzeugen würde bald eingestellt werden. Was würde aus »Costruzioni Aeronautiche Giovanni Agusta« werden, dem Unternehmen, das Domenico Agusta 1927 übernommen hatte, nachdem sein Gründer, Graf Giovanni Agusta, im Alter von nur 48 Jahren verstorben war?

Die Produktion von Autos war eine erste Option, aber Millionen von Italienern fehlte es selbst an den Mitteln, um überhaupt ein menschenwürdiges Leben zu führen. Das Automobil war für die breite Masse ein unerschwinglicher Luxus, Motorräder hingegen sind günstig und könnten einen interessanten neuen Markt für das Luftfahrtunternehmen darstellen. Graf Agusta beschloss, einen Motor zu entwickeln, der es ihm ermöglichen würde, in dieses Geschäftsfeld einzusteigen.

Einfaches Design für günstige Serienfertigung

Man entschied, sich auf einen einfachen, billigen, zuverlässigen und wartungsfreundlichen Motor zu konzentrieren – einen 98-cm³-Einzylinder-Zweitaktmotor mit Drei-Schlitz-Steuerung, Primärgetriebe und einem einteiligen Motorgehäuse, in dem sowohl die Kupplung als auch das Getriebe in einem Ölbad liefen. Eine robuste Lösung, die eine kostengünstige Großserienproduktion ermöglichte.

Pläne vor der Wehrmacht versteckt

Im August 1943 war der Motorradmotor serienreif, doch bereits im September besetzten deutsche Truppen das Agusta-Werk und legten die Produktion lahm. Glücklicherweise waren alle Modelle und Entwürfe des ersten 98er-Motors kurz zuvor in den Wohnungen und Kellern der vertrauenswürdigsten Techniker und Ingenieure versteckt worden, um sie vor dem Zugriff der Wehrmacht zu schützen.

Die Entwürfe und Modelle des 98er-Motors blieben mehrere Monate lang versteckt, bevor sie Mitte des folgenden Jahres ans Licht geholt und die Produktion schließlich wieder aufgenommen wurde. Ein Jahr später stand das erste Motorrad der Marke MV (Meccanica Verghera), die MV 98, auf den Rädern.

Weitere Informationen

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren