80.000 Ducatisti pilgern nach Misano

Foto: Ducati

Ducati

80.000 Ducatisti pilgern nach Misano

Die elfte Ausgabe der World Ducati Week Ende Juli brachte nach vierjähriger Abwesenheit wieder Ducatisti und Fans für drei Tage voller Leidenschaft, Spaß und unvergesslicher Erlebnisse auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli" zusammen. Die Veranstalter zählten insgesamt 80.000 Ducatisti aus 84 Ländern, darunter die Mitglieder von 235 offiziellem Ducati-Clubs, die nach Italien pilgerten, um ihren Hersteller und ihre Marke zu feiern.

Einer der zahlreichen Höhepunkte war zweifelsohne das Lenovo Race of Champions. 21 Ducati-Fahrer, die in den Meisterschaften MotoGP, Superbike und Supersport unterwegs sind, traten gegeneinander an. antreten. Sie kämpften auf serienmäßigen Panigale V4 S und Panigale V2 Motorrädern, die nur mit Slick-Reifen und Racing-Auspuffanlagen ausgestattet waren.

Ins Gedächtnis vieler Besucher gebrannt haben dürfte sich auch die Parade der Ducatisti. Eine unübersehbar große Zahl von Motorrädern füllte zunächst die Rennstrecke. Der Corso fuhr dann entlang der Küste bis Riccione. Dort ging dann die Scrambler Beach Party mit Live-Musik über die Bühne. An der Spitze der „großen roten Schlange“ stand Claudio Domenicali mit den MotoGP- und Superbike-Fahrern, den Verantwortlichen der Behörden und dem Management von Ducati.

„Bei der World Ducati Week können wir erleben, wie der Geist von Ducati gefeiert wird: Wir verkaufen nicht nur Motorräder, sondern wir schaffen Erlebnisse und Emotionen mit Motorrädern im Mittelpunkt für unsere Fans“, erklärte Claudio Domenicali, CEO von Ducati.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 5/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren