Abschied von Indian

Im Bild die Filiale Zürich-Süd., Foto: Hostettler Moto AG

Hostettler Moto AG

Abschied von Indian

Die schweizerische Hostettler Moto AG teilt mit, dass sie ab Januar 2023 keine Motorräder der Marke Indian mehr vertreiben wird.

Im Frühjahr 2021 hatte das Handelsunternehmen der Hostettler Group mit Sitz in Sursee in Zürich Süd/Adliswil im Rahmen einer Nachfolgeregelung von der Firma Arrigoni GmbH das Motorradgeschäft übernommen. Seither betreibt man dort den Standort mit den Motorradmarken Yamaha, Ducati, Piaggio/Vespa und Indian. Zudem bietet diese Filiale ein großes Gebrauchtmotorrad-Angebot, eine top moderne Werkstatt sowie Motorradbekleidungs- und Zubehörmarken inklusive der eigenen Marke iXS.

Die Hostettler Moto AG ist mit sieben Filialen auf dem Schweizer Markt tätig, hat ihre strategische Ausrichtung überarbeitet und das Markenportfolio überdacht. Dies sowie die leider in Bezug auf die gesamte Schweiz nicht den Erwartungen entsprechenden Absätzen von Indian Motorrädern – gemäss der offiziellen Zulassungsstatistik von motosuisse liegt Indian bis Ende August 2022 mit über 38 Prozent im Minus – sind Gründe, weshalb man sich von Indian trennen möchte. In den nächsten Wochen wurde ein Abverkauf unter dem Motto »Indian summer« anberaumt.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2023

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren