Arbeitstreffen mit dem IVM

Foto: Mitteldeutsche Zweiradinnung

Mitteldeutsche Zweiradmechaniker-Innung

Arbeitstreffen mit dem IVM

Eine Bündelung ihrer Kräfte vor allem in Richtung einer professionellen Ausbildung im deutschen Zweirad-Handwerk haben die Mitteldeutsche Zweiradmechaniker-Innung und der Industrieverband-Motorrad (kurz: IVM) beschlossen.

Am 18. Oktober fand in der Wein- und Sektstadt Freyburg im Unstruttal ein Arbeitstreffen statt. Mit von der Partie beim konstruktiven Austausch waren drei Vorstandsmitglieder der Innung – Uwe Bönicke, Donald Rein und Martin Behrens - und Hermann Lackermann als Vertreter des IVM. Die Diskutanten waren sich einig, dass die Reform zu einer zentral gesteuerten Aus- und Weiterbildung vorangetrieben werden müsse, dafür sei jedoch außerdem eine engere Zusammenarbeit mit Berufsschulen im dualen System notwendig.

Gefordert wurde außerdem, dass man die Meisterpflicht nicht aufweichen dürfe und dass die Koordination zwischen den Handwerkskammern bundesweit verbesserungswürdig sei. Weitere Themen waren: Der jüngst erhöhte Mindestlohn mache den Berufseinstieg nicht attraktiv, da die Bewerber reihenweise in die Industrie abwanderten und diesem Prozess muss gegengesteuert werden. Aus Sicht von Uwe Bönicke müsse der Bundesinnungsverband in Sachen Herausforderungen des Zweiradhandwerks diesbezüglich seine Lobbyarbeit deutlich intensivieren. 

Das Quartett aus Handwerk und Industrieverband signalisierte, dass man Pläne schmiede für eine gemeinsame Ausbildertagung im BTZ Rohr Kloster. Hermann Lackermann sagte der Innung für die Zukunft eine konstruktive Zusammenarbeit zu, das Ziel sei dabei eine gemeinsame Förderung im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Bedankt hat sich der Kreis bei BMW-Mann und IVM-Präsident Henning Putzke, der der Innung jüngst kostenlose BMW-Schulungsfahrzeuge zur Verfügung stellte.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 2/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren