Biker haben Bock auf Messe

Foto: Messe Friedrichshafen

Motorradwelt Bodensee

Biker haben Bock auf Messe

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause zog der Neustart der Motorradwelt Bodensee 46.700 Motorrad-Fans auf das Messegelände in Friedrichshafen. Damit erreichte das Event beinahe das Vor-Corona-Niveau der damaligen Rekordveranstaltung im Jahr 2020, teilte die Messe Friedrichshafen mit.

Rund 560 Eisbären trotzen Wind und Wetter und reisten auf der eigenen Maschine an. „Die Leidenschaft für das Thema Motorrad ist ungebremst. Wir sind überwältigt von dem Besucherandrang, der bereits am Messefreitag die Hallen füllte. Es zeigt sich, wie bedeutend der Live-Austausch sowohl für die Aussteller als auch für das Publikum ist“, bilanziert Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. „Bei der Motorradwelt Bodensee geht es um das Ausprobieren, Anfassen und Erleben“, bestätigt auch Projektleiterin Petra Rathgeber. 

Auf insgesamt acht Messehallen verteilten sich 225 Aussteller aus zehn Nationen, das waren etwa ein Fünftel weniger als bei der bisher letzten Veranstaltung im Jahr 2020. Schmerzlich vermisst wurden beispielsweise große Hersteller wie BMW, KTM, Ducati oder Yamaha.

Traditionsgemäß waren in Friedrichshafen wieder viele Motorradhändler auf Tuchfühlung mit ihren regionalen Kunden. Präsenz zeigten unter anderen Zweirad Nuber, Limbächer, Royal Enfield Fischbach powered by Quadhouse, Zweirad Meggle, Warm-up Zweiradtechnik, K + M Harleyworld, Motorrad Matthies, Indian Motorcycle Stuttgart, Motorrad Bayer, Ilonas Schwarzwald-Garage oder Müller Bikes. Ihre Sortimente priesen auch Bekleidungshändler wie Tom’s Motorradshop, Motorrad Körfer oder die MoFa Lounge.  

Wie immer sorgte das Rahmenprogramm der Bodensee-Messe für Zuspruch: Quietschende Reifen, meterhohe Sprünge, spannende Kopf-an-Kopf-Rennen und absolute Maschinenbeherrschung von Stunt- und Trial-Profis begeisterten die Motorrad-Fans in den Actionhallen. 

Anklang fand außerdem die Ladies‘ World, die erstmals mit Vorträgen und Netzwerkangeboten von passionierten Abenteurerinnen, Influencerinnen und Expertinnen fahrinteressierten Frauen das Motorradfahren näherbrachte und zum selbst ausprobieren ermutigte, darunter auch die beiden Siegerinnen des letztjährigen »bike & business«-Awards »Bike Woman of the year«: Irene Seidler und Desiree Sänger von Heels on Wheels. 

Die Aussteller äußerten sich zufrieden mit dem Restart der Messe nach Corona: „Wir verzeichneten einen sehr starken Anfangstag mit wirklich fachkundigem Publikum, welches bewusst bereits am Freitag kam, aber das gute Ergebnis wurde nochmal durch den Samstag und Sonntag getoppt. Die Neukunden-Akquise hier am Stand ist das A und O unseres Messeauftritts und wir haben bereits am Samstag die erste Maschine hier am Stand verkauft“, sagt etwa Manfred Hämmerle, Geschäftsinhaber K + M Harleyworld aus Hergatz.

„Es war zu spüren, dass die Menschen nach zwei Jahren wieder Lust auf Messe haben“, so Felix Klink von Motorrad Bayer. Ilona Pfeiffer, erstmals mit Ilonas Schwarzwald-Garage auf der Messe, ergänzt: „Unsere Zielgruppe Ü40 war vor Ort und unsere Bikes im Retro-Look kommen in dieser Altersgruppe sehr gut an. Am Samstag habe ich durch den ganzen Trubel meine Motorräder kaum noch gesehen.“ 

Auch Herbert Schwarz, Leitung Marketing und Kommunikation Wunderlich GmbH, zieht ein positives Fazit: „Der Besucherandrang war bereits am Freitag und am Samstag höher als erwartet und das Publikum war sehr interessiert. Für uns ist es wichtig, hier zu sein, Präsenz zu zeigen, die Kunden für uns zu begeistern und mit ihnen live in Kontakt zu treten – auch um das Nachmessegeschäft anzuregen. Man merkt, wie wichtig es ist, die Motorräder anzufassen, zu fühlen und sie Probe zu sitzen.“ 

Dirk Hermann, Vertrieb SW-Motech, resümiert: „Das Konzept Messe funktioniert noch und am Samstag wurden wir beinahe auf unserem Stand überrannt. Schade, dass auch auf anderen Messen die großen Aussteller derzeit fernbleiben. Hier am Bodensee merkt man einfach, dass die Leute Bock auf Motorrad haben.“ 

Die 28. Auflage der Motorradwelt Bodensee findet vom 26. bis 28. Januar 2024 statt. 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren