Bundesverkehrsminister rockt auf Harley

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer wird auf einer Harley zur Demo gefahren, Foto: Biker Union

Biker Union

Bundesverkehrsminister rockt auf Harley

Motorradfahrer demonstrierten für ihre Interessen in Berlin – die Abschlusskundgebung mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fand vor dem Brandenburger Tor statt.

Unter dem Motto „Gemeinsam fahren, gemeinsam kämpfen für unsere Rechte“ demonstrierte die Biker Union e.V. (kurz: BU), die Interessenvertretung der Biker, Rocker und Motorradfahrer, am 28. August vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Der Versammlung ging eine Sternfahrt von Motorradfahrern aus ganz Deutschland voraus. Den Clou der Veranstaltung lieferte Andreas Scheuer. Nicht nur, dass der Bundesverkehrsminister eine den Bikern mutmachende Rede hielt; statt mit dem gepanzerten Dienstwagen mit Polizeieskorte wurde der CSU-Politiker als Sozius auf einer Harley vorgefahren.

Gleich zu Beginn seiner engagierten Rede betonte der Minister, dass es ihm ein persönliches Anliegen sei, auf der Kundgebung der BU zu sprechen. Denn mit dem Strategiepapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (kurz: BAGMO) mit dem Titel „Motorradfahren in Deutschland – Die Zukunft gestalten – Konflikte vermeiden“ hätten die Verbände deutlich gemacht, dass sie sich konstruktiv an der Lösung möglicher Konflikte beteiligen wollten.

Nur im Miteinander und nicht im Gegeneinander könnten für alle Seiten tragfähige Lösungen gefunden werden. Mit Blick auf die „Entschließung des Bundesrates zur wirksamen Minderung und Kontrolle von Motorradlärm“ sagte der Minister: „Ich werde diese Verbotspolitik als Bundesminister nicht umsetzen.“

Nach Abschluss der Demo in Berlin verriet Rolf „Hilton“ Frieling, Vorsitzender der Biker Union, noch ein Geheimnis: Der Minister sei noch vor seiner Abfahrt zur Demo BU-Mitglied geworden – weil er unsere Arbeit sehr zu schätzen weiß.“

Weitere Informationen.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 5/2021

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren