Burgman 400 kommt im Spätsommer

Foto: Suzuki

Modelljahr 2021

Burgman 400 kommt im Spätsommer

Nachdem für diese Saison die neue Hayabusa vorgestellt wurde, legt Suzuki nach und stellt den neuen Burgman 400 vor. Der geneigte Rollerkunde muss aber nach Herstellerangaben noch bis zum Spätsommer warten, ehe der Scooter in den Showrooms der deutschen Händler auftaucht.

Was ist neu an dem Burgman 400 des Modelljahrs 2021? Der flüssigkeitsgekühlte 400-Kubik-Viertakt-DOHC-Einzylindermotor mit Kraftstoffeinspritzung wurde weitreichend überarbeitet und erfüllt die Euro-5-Abgasnorm. Vor allem im unteren bis mittleren  Drehzahlbereich soll der 400er punkten. Die neue „Dual-Spark-Technology“ von Suzuki hilft Sprit sparen und lässt die  Höchstgeschwindigkeit des Zweirads lim Vergleich zum Vorgängermodell leicht ansteigen.

Darüber hinaus verpassten die Suzuki-Ingenieure dem Burgman 400 eine neue Traktionskontrolle. Sie soll ein Durchdrehen des Hinterrades beim Anfahren aus dem Stand bei voll geöffnetem Gasgriff oder bei Fahrten auf rutschigem oder unebenem Straßenbelag verringern.

Im 42-Liter-Gepäckfach können, abhängig vom jeweiligen Herstellermodell, bis zu zwei Helme Platz finden.  Die unverbindliche Preisempfehlung soll zeitnah auf der Website von Suzuki Deutschland bekannt gegeben werden.

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren