Burkhard Stork wird neuer Geschäftsführer

Foto: ADFC

Zweirad-Industrie-Verband (ZIV)

Burkhard Stork wird neuer Geschäftsführer

Am 1. April übernimmt Burkhard Stork die Geschäftsführung des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV). Dies teilt der Verband mit Sitz in Bad Soden im Taunus mit. Stork genießt innerhalb wie außerhalb der Branche einen glänzenden Ruf und gilt als leidenschaftlicher Vertreter der Belange von Fahrradfahrern und der Fahrradbranche insgesamt.

Das Präsidium des ZIV freue sich auf den neuen Bundesgeschäftsführer, der an der Spitze des Branchenverbandes entscheidend an einer glänzenden Zukunft für die Fahrradindustrie in Deutschland mitwirken soll.

National und international bestens vernetzt in der Politik, den Medien und der Radbranche, habe Burkhard Stork in seinen neun Jahren als Bundesgeschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (kurz: ADFC) unter Beweis gestellt, dass er die Klaviatur der Verbandsarbeit beherrscht – die feinfühlige Diplomatie ebenso wie das leidenschaftliche Engagement, das maßvolle Einstreuen von Themen ebenso wie die beharrliche Wiederholung.

Ernst Brust, der nach dem überraschenden Tod des ZIV-Geschäftsführernden Siegfried Neuberger im Juli 2020 interimistisch die Geschäftsführung des ZIV übernommen hatte und dessen Nachfolge Stork nun antritt, bleibt dem ZIV als Leiter des Ressorts Technik erhalten. 

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren