Schuberth - C5: Endless Evolution

Foto: Schuberth

Schuberth

C5: Endless Evolution

Der C5 verkörpert die neue Evolutionsstufe der Schuberth-Klapphelm-Kollektion. Es ist der erste Helm, der nach der neuen ECE-R 22.06 Norm zugelassen ist und zusätzlich über die P/J Doppelhomologation verfügt.

Das Magdeburger Unternehmen teilt über sein neuestes Helm-Spitzenmodell mit: „Der C5 verbindet ultimative Sicherheit sowie überlegene aerodynamische Performance mit kompaktem und leichtem Design, das die ikonische und zeitlose C-Philosophie fortführt“, so CEO Dr. Christoph Klotzbach auf der Online-Präsentation des neuen Helmes. Die Innenausstattung mit ihrem exklusiven Individualisierungskonzept biete ein unvergleichliches Komfortniveau.

Der Magdeburger Helmhersteller geizt nicht mit weiteren Superlativen: Der C5 begründe eine neue Ära der Klapphelme und sei das Ergebnis von mehr als 20.000 Entwicklungsstunden, 2000 Testhelmen im Testlabor sowie dem hauseigenen Windkanal und mehr als 400 Stunden Testfahrten auf deutschen Straßen.

Das Erbe von Schuberth im Segment der Klapphelme hat vor rund zwanzig 20 Jahren mit dem „Concept“ begonnen. Seitdem folgt Schuberth nach eigenen Angaben einen Prozess der „Endless Evolution“. Dadurch sei es möglich gewesen, die Benchmark-Standards mehrfach neu zu definieren, so der CEO der traditionsreichen deutschen Helmmarke stolz.

Während der Entwicklung des C5 hätten die Techniker allein mehr als 200 Stunden im Windkanal verbracht, um das Design der Helmschale zu optimieren. Diese Tests in Zusammenhang mit einem neuen Nackenpolster-Konzept würden die Unterseite der Helmschale so abdichten, das auf einem Naked Bike bei Tempo 100 nur ein Geräuschpegel von 85 dB(A) entstehe.

Schuberth bietet den C5 in einer Vielzahl von Farben und Dekoren an: Sechs Unifarben und zwei attraktive Dekore in je vier Farben. Der C5 ist in sieben Größen von XS (53) bis XXXL (65) erhältlich, wobei zwei unterschiedliche Helmschalengrößen für einen präzisen, bequemen und sicheren Sitz sorgen sollen. Für die unifarbenen Helme liegt die UVP bei 629 Euro, die Dekor-Versionen kosten 729 Euro.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren