Charity-Tour mit sieben Zeros

Foto: Sebastian Goeß

Silent Night Ride

Charity-Tour mit sieben Zeros

Am Freitag, den 5. Mai 2023, ging in Würzburg der erste „Silent Night Ride“ über die Bühne, bei dem 100 Prozent Elektro-Motorräder am Start waren. Die relaxte – und weitgehend lautlose – abendliche Ausfahrt führte auf rund 50 Kilometern durch Würzburg und das Umland. Mit der Fahrt wurden Spenden für das Projekt „Fellows Ride – Mit offenem Visier für Depressionshilfe“ gesammelt. Hersteller Zero Motorcycles unterstützte mit Strom-Tankkarten für die Teilnehmer.

Initiator der Aktion war Tom Hemmerlein, Geschäftsführer der Würzburger hmf Motorräder GmbH: „Nachdem wir uns bereits in den letzten Jahren beim ‚Fellows Ride‘ engagiert haben, kam die Idee auf, noch mehr für diese gute Sache zu machen. Da wir von der Elektro-Mobilität überzeugt sind, lag die Idee nahe, ein zusätzliches Angebot speziell für elektrische Motorräder und Roller zu starten.“ 

Die Bilanz des ersten Silent Night Rides darf trotz widriger Wetterbedingungen als ein Achtungserfolg gelten: Immerhin sieben elektrische Reiter und eine Sozia waren am Start. Zweifellos die höchste Zero-Dichte, die bisher in der unterfränkischen Metropole in einer Gruppe gleichzeitig auf Achse war. „Die lautlose Feierabendrunde soll keine Eintagsfliege sein und bereits in diesem Jahr wiederholt werden“, so Tom Hemmerlein.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren