Der digitale Mangelmelder

KBA-Präsident Richard Damm will die digitalen Angebote für die Bürger weiter ausbauen, Foto: KBA

KBA

Der digitale Mangelmelder

Das Kraftfahrt-Bundesamt (kurz KBA) stellt mit dem Mangelmelder einen neuen digitalen Meldeweg für Mängel an Fahrzeugen und Fahrzeugteilen zur Verfügung. Ein serienmäßiger Fahrzeugmangel kann in verschiedenen Kraftfahrzeugen in gleicher Weise auftreten und die Verkehrssicherheit oder die Umwelt beeinträchtigen, daher müssen erkannte Mängel beseitigt werden, teilt das KBA mit.

Kunden, die einen Mangel an ihrem Fahrzeug vermuten, können diesen mit dem neuen digitalen Mangelmelder noch schneller und einfacher an die für die Produktsicherheit im Straßenfahrzeugbereich zuständige Institution. Alle für die Prüfung erforderlichen Angaben können mit dem Online-Tool direkt abgefragt werden. Wer Mängel meldet, kann neben der textlichen Beschreibung auch passendes Bildmaterial hochladen. Das mache das Zusammenwirken von Nutzenden und Behörde noch effektiver, verkürze die Bearbeitungsdauer und verbessere die Verkehrssicherheitsarbeit des KBA.

„Wir werden unsere digitalen Angebote für die Bürger auf verschiedenen Themenfeldern weiter ausbauen, um die positiven Effekte bei der Nutzung unserer Services sukzessive weiter zu verstärken,“ so Richard Damm, Präsident des KBA.

Insgesamt hat das KBA 2022 rund 900 Produktsicherheitsuntersuchungen durchgeführt. In der Folge wurden 522 Rückrufe durchgeführt und drei Millionen betroffene Fahrzeuge berücksichtigt.
 
Der Mangelmelder steht für eine Mangelmeldung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen unter www.kba-online.de zur Verfügung.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren