Der Markt im Juli 2023: Prickelnd geht anders

Foto: Matthias Schmidt

ZIV

Der Markt im Juli 2023: Prickelnd geht anders

Der Zweirad-Industrie-Verband (kurz: ZIV) mit Sitz in Berlin hat die neuesten Marktdaten für Quads/ATVs und Dreiräder für den Juli 2023 veröffentlicht.

Danach wurden im Berichtsmonat in Deutschland 123 Quads neu zugelassen, das sind 101,64 Prozent mehr als im Vorjahresmonat; wenngleich auch von niedrigem Niveau ausgehend. Nach sieben Verkaufsmonaten der 2023er-Saison registrierte der ZIV insgesamt 725 Quads, 14167 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, wobei die Hubraumklasse bis 299 Kubik (86,00 Prozent Marktanteil) dominiert.

Bei den LOFs (ATVs) fiel das Juli-Geschäft erneut schlechter aus als im Vorjahr: die 1828 Einheiten bedeuten ein Minus von 8,83 Prozent. Nach den ersten sieben Monaten 2023 wurden 11.855 LOFs neu zugelassen, das sind 13,88 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dabei ist die Hubraumklasse bis 1000 Kubik marktführend (36,21 Prozent Anteil) gefolgt von der Klasse bis 699 Kubik (34,96 Prozent) und der bis 499 Kubik (21,70 Prozent).

Im Segment der dreirädrigen Fahrzeuge wurden im siebten Monat der Saison 2023 genau 471 Einheiten registriert, 7,83 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Nach sieben Monaten 2023 kamen insgesamt 2660 Dreiräder neu auf den Markt, ein Minus von 13,33 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Es dominieren die Hubraumklassen bis 700 Kubik (27,44 Prozent Marktanteil) und bis 350 Kubik (21,99 Prozent Marktanteil).

Das Markenranking veröffentlicht der ZIV einmal im Quartal; die Statistik Stand Juni 2023 ergab dabei folgendes Bild:

Dreirädrige:

  1. Piaggio: 836 Einheiten, Marktanteil: 38,19 Prozent
  2. Bombardier/Can-Am: 594 Einheiten, Marktanteil: 27,14 Prozent
  3. Peugeot: 205 Einheiten, Marktanteil: 9,37 Prozent
  4. Kymco: 172 Einheiten, Marktanteil: 7,86 Prozent
  5. Rewaco: 125 Einheiten, Marktanteil: 5,71 Prozent
  6. Sonstige: 257 Einheiten, Marktanteil: 11,74 Prozent

Quads:

  1. PSA Automobiles: 77 Einheiten, Marktanteil: 12,79 Prozent
  2. Microlino: 63 Einheiten, Marktanteil: 10,47 Prozent
  3. Chongqing: 53 Einheiten, Marktanteil: 8,80 Prozent
  4. Jiayuan: 51 Einheiten, Marktanteil: 8,47 Prozent
  5. JXYDOC: 40 Einheiten, Marktanteil: 6,64 Prozent
  6. Sonstige: 318 Einheiten, Marktanteil: 52,82 Prozent

ATV/LOF: 

  1. Zhejiang CF Moto: 3392 Einheiten, Marktanteil: 35,99 Prozent
  2. TGB: 1410 Einheiten, Marktanteil: 14,96 Prozent
  3. Kymco: 848 Einheiten, Marktanteil: 9,00 Prozent
  4. Bombardier: 771 Einheiten, Marktanteil: 8,18 Prozent
  5. Polaris: 670 Einheiten, Marktanteil: 7,11 Prozent
  6. Sonstige: 2334 Einheiten, Marktanteil: 24,76 Prozent

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren