Die Bike-Highlights auf einen Blick

Horex-CEO Karsten Jerschke stellt »bike & business«-Chefredakteur Stephan Maderner die neue Horex Regina Evo vor, Foto: Carsten Schübeler

Intermot

Die Bike-Highlights auf einen Blick

Die am Sonntag zu Ende gegangene Intermot in Köln meldet insgesamt rund 100.000 Besucher aus 75 Ländern. Das sind zwar im Vergleich zur 2018er Messe, als 220.000 Besucher bilanziert wurden, gut 50 Prozent weniger. Aber angesichts der herrschenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie Pandemie, Krieg und Inflation ein respektabler Neuanfang der Motorradmesse am Rhein.

Auch die kommunizierten 500 Aussteller und Marken aus über 30 Ländern liegen im Vergleich zur letzten Intermot, als 1041 Aussteller offiziell am Start waren, um gut die Hälfte drunter.  Gleichwohl zeigten sich die teilnehmenden Aussteller vor allem an den beiden ersten Presse- und Fachbesuchertagen sowie dem Endverbraucher-Donnerstag zufrieden mit dem Besucherandrang und vor allem der Qualität der Gespräche.

An dieser Stelle wollen wir die in Köln erstmalig der Weltöffentlichkeit neu vorgestellten Fahrzeuge zeigen:

Honda CB 750 Hornet

Honda brachte 25 Jahre nach der ersten Hornisse und rund zehn Jahre nach dem bislang letzten „Hornet“-Modell die CB 750 mit diesem Namen zurück. Die neue Hornet kommt im komplett neu entwickelten Motor (68 kW/91 PS) mit zwei statt vier Zylindern aus. Das Bike wiegt mit vollem Tank schlanke 190 Kilogramm und bietet ein maximales Drehmoment von 75 Newtonmetern, die bei 7.250 Umdrehungen anliegen. Die von den Händlern heißersehnte Hornet soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. Zu welchem Preis ist noch unbekannt.

Suzuki Burgman Street 125 EX

Suzuki stellte in Köln als dritten neuen Leichtkraftroller den Burgman Street 125 EX vor. Er soll beim Kunden durch Komfort punkten. Dazu gehören zwei vordere Staufächer, eine 21,5 Liter große Ablage unter der Sitzbank sowie zwei Multifunktionshaken, serienmäßiger Gepäckträger und USB-Steckdose sowie Start-Stopp-Automatik. Daneben wurde die bereits im Internet gezeigte neueste Generation der Suzuki V-Strom 1050 ausgestellt. 

Horex Regina Evo

Horex überraschte mit der Weltpremiere der Regina Evo. Die Neuauflage des legendären Modells aus den fünfziger Jahren wird von einem Einzylinder-Motor angetrieben, der mit 600 Kubikzentimeter allerdings fast doppelt so viel Hubraum aufweist wie das historische Vorbild. Die Evo tritt mit 35 kW /48 PS in der A2-Einsteigerklasse an. Sie wiegt dank der Carbon-Bauweise nur 133 Kilogramm und soll um die 35.000 Euro kosten. Die Homologation läuft noch.

Honda CB 750 „Hornet“, Foto: Honda
9 Bilder
Benelli TRK 800, Foto: Benelli
Royal Enfield Hunter 350 mit den KSR-Managern Christian Osanger, Stephan Maderner und René Löschnigg (v.l.n.r..), Foto: Carsten Schübeler
Das Team Energica mit (v.re.) Matteo Lucchese, Lorenzo Mele  und Marchel Bulthuis vor der Energica Experia, Foto: Stephan Maderner

Royal Enfield Hunter 350

Royal Enfield ergänzt sein Angebot von 350-Kubik-Maschinen mit der Hunter. Die luftgekühlte Maschine ist mit ihren 20 Pferdestärken für den urbanen Raum konzipiert und setzt wie ihre Geschwister Meteor und Classic auf Entschleunigung. Der urige Roadster verfügt serienmäßig über Mittelständer, Ganganzeige und USB-Buchse. Sechs verschiedene Farben sind erhältlich. Kostenpunkt: Zwischen 4490 und 4590 Euro, abhängig von der gewählten Lackierung.

Benelli TRK 800

Die zum chinesischen Motorradhersteller QJ Motor gehörende Traditionsmarke Benelli, hierzulande vertreten durch MSA Weiden, hat auf der Intermot die Deutschlandpremiere der TRK 800 gefeiert. An Bord des am alten Stammwerk im italienischen Pesaro entwickelten neuen Modells befindet sich ein 754-Kubik-Zweizylinder-Motor 56 kW (76 PS), der bei 6500 Umdrehungen 67 Newtonmeter Drehmoment auf die Straße bringt. Kommen soll die Benelli TRK 800 im Juni 2023. Zum Preis macht man noch keine Angaben.

Elektromotorräder

Auch die Elektromotorradfraktion kam in Köln auf ihre Kosten: Zu sehen waren die Energica Experia, die Zero DSR/X und Kawasakis Prototyp eines elektrischen Motorrads der 125er-Klasse mit dem Modellkürzel EV 125. 

Triumph Speed Triple 1200 RR

Triumph stellte das neue Sondermodell Speed Triple 1200 RR Bond Edition vor und feiert damit die vor 60 Jahren erfolgten Premiere des ersten „James Bond“ mit 60 Exklusiv-Versionen. Pressesprecher Uli Bonsels und General Managerin Natalie Kavafyan warfen sich dafür stilecht in Schale. 

Die nächste Intermot findet vom 1. bis 6. Oktober 2024 statt.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren