Mitteldeutsche Zweiradmechaniker-Innung - Dynamischer Osten

Besiegelten die Kooperation (v.li.): Martin Behrens, Alexander Ladwig und Uwe Bönicke, Foto: Stephan Maderner

Mitteldeutsche Zweiradmechaniker-Innung

Dynamischer Osten

Die Zweiradmechaniker-Innung Sachsen-Anhalt Landkreis Leipzig verjüngt sich personell und erweitert mit einer Rahmenvereinbarung mit der HWK Südthüringen seinen Einflussbereich in einem neuen Kammerbezirk. Mit dieser Kooperation einher geht die Umbenennung der Innung, die fortan als »Mitteldeutsche Zweiradmechaniker-Innung« auftritt.

Jung, engagiert und vereint durch eine große Leidenschaft: Zweiräder. Innungsobermeister Uwe Bönicke (62) ist angetreten, was zu bewegen im Gewerk. Auf der Mitgliederversammlung am 25. und 26. Februar im Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster wurden die neuen Vorstandsmitglieder vorgestellt:

Mit Daniel Rein (30), Juniorchef des Motorradgeschäftes „Team Rein Motorsport“ in Allstedt, wurde ein klassischer Handwerker, der in die Fußstapfen der Eltern getreten ist, in den Vorstand der Innung gewählt.

Martin Behrens (39) löst Uwe Pösniger, Gründungsmitglied der Innung, der aus Altersgründen nicht mehr antritt, als Stellvertretenden Obermeister ab. Behrens bringt einen ganz anderen Bildungshintergrund mit ein: Bis zum Vordiplom hat er nämlich Humanmedizin studiert. Trotzdem entschied er sich, sein Hobby zum Beruf zu machen, absolvierte statt Studium eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker im Autohaus Eichhorn in Weißenfels, hängte die Meisterausbildung dran und wurde anschließend Mitglied der Zweirad-Innung. Dort engagiert er sich auch in der Meisterausbildung, als Fachautor und Lektor im Gesellenprüfungsausschuss.

Nach einer Satzungsänderung auf der Mitgliederversammlung im Sommer 2022 sollen zwei weitere Nachwuchskräfte die Innung verstärken: Florian Franke (28), Inhaber der Bikeschmiede Biesenrode. Nach seiner Ausbildung bei Mifa in Sangerhausen hat er sich selbständig gemacht. Mitten in seiner Meisterausbildung plant er seine Expansion, die Zeit für die Innung will er sich trotzdem nehmen. Ebenfalls neu in den Vorstand der Innung drängt Sebastian Brauer. Der 32-Jährige hat nach einer Lehre zum Kfz-Mechatroniker und Maschinenbaustudium fünf Jahre als Konstrukteur und Projekleiter beim Motorradhersteller KTM in Österreich gearbeitet. Nach der Rückkehr nach Deutschland machte er sich mit seiner mobilen Werkstatt „Electric Rides“ mit Basis in Delitzsch selbstständig.

Neben den Vorstandswahlen standen einige wichtige Branchenthemen auf der Agenda des öffentlichen Teils der Mitgliederversammlung, die Alexander Ladwig, Geschäftsführer des Bildungscampus Rohr-Kloster, eröffnete:

  • Christian Beck, Leiter Recht und Organisation, der HWK Südthüringen, referierte zum neuen Kaufrecht.
  • Josef Geisenhofer von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall klärte über den richtigen Umgang mit der Lithium-Ionen Technik auf.
  • Joachim Syha vom ZDK Bonn skizzierte die Veränderungen im Berufsbild.
  • Torsten Benge vom Benge Versicherungsteam erläuterte die Vorzüge einer Fahrradversicherung als Umsatzbringer.
  • Ernst Brust vom Zweirad-Industrie Verband (kurz: ZIV) klärte über die Aufgaben und Ziele seines schlagkräftigen Fahrradverbandes auf.
  • Stephan Maderner, Chefredakteur »bike & business«, stellte in seinem Impulsvortrag den Wandel im Motorradhandel dar und diskutierte die aktuellen Herausforderungen der Branche.
  • Ausbildungsberater Axel Gork gab Tipps zur Gewinnung von Nachwuchskräften.

Höhepunkt des ersten Tages war die Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung zwischen der Handwerkskammer Südthüringen und der Zweiradmechaniker-Innung Sachsen-Anhalt Landkreis-Leipzig. Lesen Sie im Folgenden den Wortlaut:

Die Handwerkskammer Südthüringen und die Zweiradmechaniker-Innung schließen mit Wirkung vom 1. März 2022 eine Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit zur Stärkung und Weiterentwicklung des Zweiradmechanikerhandwerks im Kammerbezirk Südthüringen.

Die Zusammenarbeit soll sich über folgenden Themenpunkte im Rahmen des § 54 HwO erstrecken:

  1. Ehrenamtliches Engagement im Kammerbezirk durch Vorstand der Innung
  2. Unterstützung der Berufsausbildung mit Material und Fahrzeugen
  3. Mitwirkung der Innungsmitglieder in der Gesellen- und Meisterprüfung
  4. Unterstützung im Sachverständigenwesen durch die Sachverständigen der Innung
  5. Durchführung von Sach- und Fachkundefeststellungen durch die Innung
  6. Unterstützung durch überregionale Fachmedien für ein modernes und zeitgemäßes Berufsbild
  7. Einsatz von Innungsvertretern als Dozenten ind er Berufsorientierung, Erstausbildung, Meister- und Fortbildung.

Unterzeichnet wurde das Dokument von Manuela Glühmann (Hauptgeschäftsführerin HWK Südthüringen), Alexander Ladwig (Geschäftsführer Bildungscampus/Gewerbeförderung), Uwe Bönicke (Landesinnungsmeister), Silvio Ringmayer (Geschäftsführer Innung) und Martin Behrens (Vorstandsmitglied).

Nach der feierlichen Unterzeichnung stellte Alexander Ladwig in einem geführten Rundgang den Bildungscampus vor. Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein im Hotel zum Kloster aus.

Die Tagesordnung am Samstag sah wie folgt aus:

  • Tino Funke von der IKK Classik erläuterte die Neuerungen zum Jahreswechsel 2021/2022 für Firmenkunden.
  • Dr. Ing. Peter Schwarzbach von Consulting + Concept stellte die Hauptfehler bei der Unternehmensführung vor.
  • Marco Brust von der Velotech GmbH zeigte auf, welche Rolle Lastenräder für die Mobilität der Zukunft spielen.
  • Michael Bollschweiler, Chefredakteur »Radmarkt«, gab eine profunde Analyse und Entwicklung des Fahrradmarktes in Deutschland.

Den Abschluss der vielbeachteten Mitgliederversammlung, die an zwei Tagen rund 40 Teilnehmer anzog, war der Besuch des Fahrzeugmuseums Suhl, das die Teilnehmer mit spektakulären Ausstellungsstücken begeisterte.

Fazit: Es tut sich was im Osten. Die Expansion der Mitteldeutschen Zweiradinnung, die auch auf europäischer Ebene stattfinden soll, stärkt das Handwerk insgesamt und eröffnet dank der Kooperation mit der HWK Südthüringen völlig neue Perspektiven für das Ehrenamt und die Zukunft der Betriebe des Zweiradhandwerks.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren