CF Moto - Ein Neo-Retrobike namens 700 CL-X

Foto: CF Moto

CF Moto

Ein Neo-Retrobike namens 700 CL-X

2019 machte sie noch als Studie auf der Eicma von sich reden – jetzt soll sie rechtzeitig zum Start der Motorradsaison 2022 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz auf den Markt kommen. Die Rede ist von der CF Moto 700 CL-X.

Die vom Importeur KSR Group in die Kategorie Neo-Retrobike gesteckte Maschine wird von einem Paralleltwin mit 693 Kubikzentimetern Hubraum und 70 PS (52 kW) angetrieben und erzielt ein maximales Drehmoment von 61 Newtonmetern.

Fahrbereit bringt sie nur 198 Kilogramm auf die Waage. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 180 km/h angegeben. Eine wuchtige Upside-down-Gabel führt das mit einem 110/80er-Pneu bereifte 18-Zoll-Vorderrad. In der über über ein Zentralfederbein abgestützten Leichtmetallschwinge mit Oberzügen rotiert ein 17-Zoll-Rad mit einem 180/55er-Reifen. Gabel und Federbein sind vollständig einstellbar ausgelegt und stammen von KYB, die Bereifung orderte man bei Pirelli. Serienmäßig an Bord: Anti-Hopping-Kupplung, Tempomat, zwei Fahrmodi und ein USB-Anschluss. Der Fahrer thront auf moderaten 80 Zentimetern Sitzhöhe.

Das Styling des in China produzierten Bikes ist made in Italy. Der Preis für die CF Moto 700 steht noch nicht fest. Zu haben ist das Bike in Grau und Blau. Zur jetzt vorgestellten „Heritage“-Variante soll sich laut KSR Group in Kürze noch eine Sportversion gesellen.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren