Speedlog

Eine Frage der Ehre

Innerhalb meiner bisherigen fast 20-jährigen journalistischen Tätigkeit für »bike & business« habe ich zahlreiche Premieren erlebt: von zirka 700 neuen Motorrädern, von neuen Zubehörprodukten und von neuen Händlerstandorten. Am 1. April dieses Jahres kam eine weitere prickelnde Premierenerfahrung hinzu – nämlich die der Moderation eines Gala-Openings. Das kannte ich bisher nicht.

Harald Finkl, Inhaber von Finkl's Erlebnis Motorrad, hatte mich vor ein paar Monaten gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ihm bei der feierlichen Eröffnung seines Betriebs zur Seite zu stehen und den Abend moderieren möchte. Wir kennen uns beide schon sehr lange, haben gemeinsame Ausfahrten auf der Motorradtour hinter uns, die Preisverleihung »Motorradhändler des Jahres« für Finkl im Jahr 2014 und viele gemeinsame Workshops im »bike & business«-Benchmarkclub. Wir pflegen einen vertrauensvollen, ja fast freundschaftlichen Austausch untereinander.

Was soll ich sagen? Ich fühlte mich sehr geehrt von Haralds Offerte. Er traute mir diesen Job zu, bei der für ihn so wichtigen Lebensveranstaltung durch den Abend zu führen. Am Abend des 1. April stieg dann gegen 19 Uhr unser beider Lampenfieber. Wir postierten uns auf der Treppe des wunderschönen neuen Gebäudes und ließen die Historie der Firma, die im Summer of '69 gegründet wurde und die Pläne und Beweggründe des neuen Unternehmens Revue passieren. Als einen weiteren Höhepunkt empfand ich die Podiumsdebatte mit den vertretenen Hersteller- und Importeursvertretern. Spontan hatte ich nämlich Marcel Driessen (Yamaha), Miron Martin (KTM) und Stefan Beutel (Husqvarna) vors Mikrofon gebeten, um aktuelle Branchenfragen zu erörtern und deren Wertschätzung für den Unternehmer Harald Finkl herauszukitzeln. Highlight war auch der Auftritt von Schwabmünchens Bürgermeister Lorenz Müller, selbst passionierter Biker und Finkl-Kunde, in dieser illustren Runde.

Mein Fazit: Ich durfte bei der Eröffnung dieses Leuchtturms der Motorradbranche ein Stück Glanz mit verbreiten. Dass das Gala-Opening für die rund 200 Gäste ein unvergesslicher Abend wurde, ist allerdings das Hauptverdienst von Harald Finkl und seinem begeisternden jung-dynamischen Teams. Hat mir aber eine Menge Freude bereitet, beim Gelingen des Festes ein klein wenig mitgewirkt zu haben. Gerne wieder an anderer Stelle!

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2023

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren