Triumph - Eine Million Bikes

Foto: Triumph

Triumph

Eine Million Bikes

Mit einer Tiger 900 Rallye Pro im exklusiven Lackdesign feierte Triumph sein einmillionstes Motorrad, das seit dem Neustart der Marke 1990 vom Band gelaufen ist. Die Traditionsmarke gibt es seit 1902.

Das Unternehmen verkauft inzwischen über ein internationales Netz von mehr als 700 Händlern in 57 Ländern. Mit mehr als 75.000 weltweit zugelassenen Motorrädern und einem Umsatz von 650 Millionen Pfund zählten die vergangenen zwölf Monate nach Unternehmensangaben zu den erfolgreichsten aller Zeiten.

Heute produziert Triumph an fünf Standorten weltweit, die alle vom Hauptsitz in britischen Hinckley (Leicestershire) geleitet werden. Dort entsteht jedes Motorrad im Entwicklungszentrum der Marke und wird am Anschluss dann vor Ort in den verschiedenen Prototypenstadien getestet und bis zur Serienreife fertig entwickelt. Erst seit kurzem fertiggestellt ist ein neues Montagewerk vor Ort. Mit ihm will das Unternehmen seine Fertigungsflexibilität erhöhen. Millionensummen investiert wurden auch in eine neue Lackiererei sowie Einrichtungen für das Rapid Prototyping.

Als global agierendes Unternehmen unterhält Triumph über 13 Vertriebs- und Marketingbüros auf der ganzen Welt, außerdem Fertigungs- und Produktionsstandorte in Thailand mit eigenen Guss-, Spritzguss-, Bearbeitungs- und Montageanlagen, sowie Werke in Indien und Brasilien, wo Motorräder für die lokalen Märkte gebaut werden.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren