Pierer Mobility - Elftes Rekordjahr in Folge für KTM & Co.

Die KTM-Motohall im Herzen von Mattighofen, Foto: KTM

Pierer Mobility

Elftes Rekordjahr in Folge für KTM & Co.

Die Pierer Mobility AG mit Sitz im österreichischen Wels, unter dessen Dach sich unter anderem auch die Motorrad- und Fahrradmarken KTM, Husqvarna und GasGas befinden, hat mitgeteilt, 2021 das elfte Mal hintereinander ein Rekordjahr hingelegt zu haben.

Der Absatz von Motorrädern stieg um 23 Prozent auf 332.881 Einheiten. In Europa liegt der Absatz nach Unternehmensangaben bei rund 120.000 Motorrädern. Rund zwei Drittel der Motorräder seien in den Märkten außerhalb Europas, und hier insbesondere in Nordamerika, Indien und Australien, verkauft worden.

Zudem wurden 102.753 Fahrräder vermarktet (plus 23 Prozent), davon 76.916 E-Bikes (plus 37 Prozent). Zur Fahrraddivision gehören die Marken Husqvarna, R Raymon und GasGas.

Der vorläufig erwartete Umsatz für das Geschäftsjahr 2021 soll sich zwischen 2,02 und 2,04 Milliarden Euro (plus 32 Prozent) einpendeln. Die bisherige Umsatzprognose bewegte sich zwischen 1,9 und 2 Milliarden. Das Management erwartet eine EBIT-Marge (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 9,0 bis 9,5 Prozent.

Die vorläufigen Kennzahlen der Pierer Mobility-Gruppe für das Geschäftsjahr 2021 sollen am 1. Februar 2022 veröffentlicht werden.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren