Die Macher des Deals (v.l.n.r.): Bozidar Bukal (Geschäftsführer Auto Zentrum Nürnberg-Feser), die Holding-Chefs Markus Kugler und Till Heinrich, Michael Schlabitz (Geschäftsführer Ducati Deutschland) und Gesellschafter Uwe Feser.

Foto: Feser-Graf

Autohaus steigt ins Motorradbusiness ein

Feser-Graf wird Ducati-Händler

Zum 15. März 2021 übernimmt die Feser-Graf Gruppe, einer der größten Autohändler Deutschlands, den alteingesessenen Fürther Ducati-Betrieb von Braun & Eschenbacher und reiht damit eine Motorradmarke in das vielfältige Mobilitätsportfolio der Unternehmensgruppe ein. Ducati wird damit die Marke Nummer 13 für den VW-Konzerhändler.

Die Wurzeln der Feser-Graf Gruppe reichen zurück bis ins Jahr 1929. Damals gründeten Walter und Charlotte Feser, die Großeltern des heutigen Gesellschafters Uwe Feser, eine Motorradwerkstatt in Bernburg in Sachsen-Anhalt. Als sich heuer die Chance ergab, die italienische Motorradmarke Ducati in die Unternehmensgruppe zu integrieren, habe man sich gerne auf diese Anfänge zurückbesonnen, teilt Feser-Graf mit.

So übernimmt  die Feser-Graf Gruppe zum 15. März 2021 den Geschäftsbetrieb der Braun & Eschenbacher Exklusiv Motorrad GmbH in Fürth. Pünktlich zum Saisonstart im Frühling finden Motorradbegeisterte die Bikes von Ducati unter neuem Namen in der Benno-Strauß-Straße 15 in Fürth, und zwar unter Feser Zweirad GmbH - Ducati Nürnberg. Für die Zukunft ist ein eigener Ducati Flagship Store in Nürnberg geplant. Dort sollen Motorradbegeisterte künftig im exklusiven Showroom, der nach den neusten Herstellervorgaben gestaltet werden soll, auf ihre Kosten kommen.

Der Händlervertrag sei am 22. Februar von Ducati-Deutschland-Chef Michael Schlabitz sowie Uwe Feser, geschäftsführender Gesellschafter der Feser, Graf & Co. Automobilholding sowie Feser-Graf-Geschäftsführer Markus Kugler unterschrieben worden. Klaus Eschenbacher wird Betriebsleiter am Standort, das operative Geschäft verantwortet Bozidar Bukal. Alle Mitarbeiter von Braun & Eschenbacher würden übernommen. 

Hans Peter Braun und Klaus Eschenbacher waren seit über 30 Jahre kompetenter Motorradpartner in der Metropolregion Nürnberg. Neben dem Verkauf von Ducati-Bikes bietet das Unternehmen auch fortan Werkstattservices für neue und gebrauchte Motorräder, Ersatzteil- und Zubehörverkauf, Reifendienst sowie Bekleidung und Tuning an. Bislang vermarktete die Firma rund 100 neue Maschinen jährlich.

„Wir freuen uns, mit der Feser-Graf Gruppe einen erfolgreichen neuen Vertriebspartner an unserer Seite zu haben und unser Händlernetz weiterzuentwickeln“, so Ducati Deutschland Geschäftsführer Michael Schlabitz.

Über die Feser-Graf Gruppe 
Das traditionsreiche Familienunternehmen gehört mit über 2.000 qualifizierten Mitarbeitern in 51 Betrieben zu den führenden Automobilhandelsgruppen Deutschlands und den größten Ausbildungsbetrieben der Region. Als automobiler Full-Service-Anbieter verkauft die Unternehmensgruppe rund 60.000 Fahrzeuge pro Jahr und bietet einen ständigen Fahrzeugbestand von über 6.000 verschiedenen Modellen an. Das Produktportfolio erstreckt sich über die Konzernmarken Audi, Lamborghini, Seat, Cupra, Škoda, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Porsche (Service), sowie Jaguar, Land Rover, Renault, Dacia und die Motorradmarke Ducati. 

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren