Finger weg von der KI

Der Speedlog-Beitrag „Agenturmodell für Motorradhändler in Planung?“ vom 7. August, sorgte für Aufmerksamkeit in der Branche, weil ich die Künstliche Intelligenz ChatGPT die Antwort geben ließ. Das führte auch zu einer Diskussion über die Sinnhaftigkeit von KI im Allgemeinen.

Jens Vater von Motorrad Vater in Bondorf, treuer und fleißiger Speedlog-Leser, kommentierte meinen Beitrag wie folgt: „Na, da birgt dein Speedlog mal wieder Sprengstoff. Ich sage ja immer: Künstliche Intelligenz ist nur so clever, wie diejenigen, die sie füttern! Und wenn ich zu viele Deppen und Chaoten Infos ins Netz stellen lasse, wird die KI auch diesen Mist mit aufgreifen und mit einbringen. Daher hätte man diese Frage auch einem normalen Motorradverkäufer aus irgendeinem beliebigen markenunabhängigen Händler fragen können. Hätte der auch nicht schlechter/besser beantwortet.
 
Aber was viel schlimmer ist. Man redet nicht mehr mit Menschen. Man redet nicht mehr miteinander, daher ist die KI nicht meins und wird es auch nicht werden. Ich ziehe meine Daten, die ich benötige, selbst aus dem Netz und überlasse dies nicht einer gesteuerten und von Firmen bestimmten Software, bei der ich nicht weiß, wer den welche Infos wirklich preisgeben möchte. Denn für Chat GPT gibt es keine freie Meinungsäußerung – das bestimmen andere.
 
Bleib‘ frisch und besuche lieber die Firmen mit dem Motorrad als dich an den Rechner zu klemmen und so einen Mist zu nutzen…“

Lieber Jens, danke für deine Anmerkungen. Gerne befolge ich deinen Rat beziehungsweise habe das schon immer so gesehen wie du: Draußen vor Ort, bei den Menschen, spielt die Musik. Eigenes Köpfchen einschalten und mitdenken, die KI sehe ich höchstens als ein weiteres Hilfsmittel an, um mein Wissensuniversum anzureichern und aktuelle Themen aufzugreifen. Denken und schreiben muss ich selbst - getreu dem Motto: „Der Redaktör hat’s schwör“. Die »bike & business«-Umfrage unter den Herstellern in Sachen Vertriebssystem der Zukunft ist angestoßen.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren