Royal Alloy - FK Motors Europe neuer deutscher Importeur

Collage: Syburger Verlag GmbH, Fotos: FKM/Royal Alloy

Royal Alloy

FK Motors Europe neuer deutscher Importeur

Die Schneverdinger FK Motors Europe GmbH (kurz: FKM) ist neuer Importeur für die neue Retroroller-Kultmarke aus UK: Royal Alloy, wie FKM-Geschäftsführer Ahmet Dalmaz mitteilte.

Royal Alloy verbinde klassisches Design mit moderner Technik. Serienmäßig ausgestattet seien die wassergekühlten Einzylinder mit leistungsstarken Motoren (beispielsweise 300 ccm: 18,5 kW/ 25,15 PS - 24,5Nm Drehmoment bei 6.500 U/min ). Die Antriebsaggregate stammen von Piaggio und erfüllen die Euro-5-Norm.

An Bord: ABS-Systeme von Bosch, LED, multifunktionale Displays, einstellbare Vorderrad- und Hinterradaufhängungen, Anti-Dive System, Gitterrohrrahmen aus Stahl mit Stahlkarosserie.

„Royal Alloy sind vor allem auf den Straßen von UK und Südeuropa absolute Hingucker“, so Dalmaz. Daneben gehören die USA und Asien zu den wichtigsten Absatzmärkten. „Wir wollen die Fahrzeuge über einige unserer Händler vertreiben, suchen aber noch weitere Vertragspartner“, so Dalmaz gegenüber »bike & business«.

Die Fahrzeuge sind ab Ende Sommer in Deutschland und werden als 125er und 300er angeboten. Angaben über Preise macht der Importeur aus der Lüneburger Heide noch nicht.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 5/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren