Frohe Weihnachten und ein gutes Neues!

Wir alle zollen der spannenden und überaus herausfordernden Motorradsaison Tribut. Zeit wird's, zwischen Weihnachten, Neujahr und Dreikönigsfeiertag ein paar Gänge zurückzuschalten. So macht auch der »bike & business«-Newsletter eine kurze Pause. Mit aufgetankten geistigen Akkus und neuem Drehmoment geht’s ab dem 18. Januar bei uns weiter. Bis dahin lassen Sie es sich im Kreis Ihrer Liebsten gutgehen, erholen Sie sich und vor allem bleiben Sie gesund.

Bevor ich mir selbst die Auszeit gönne, noch ein paar nachdenkliche Gedanken zum Jahresschluss. Das Corona-Virus hat uns und unser Business leider immer noch fest im Griff. Die Pandemie war und ist sehr herausfordernd und verändert unser aller (Wirtschafts)-Leben fundamental. Bleibt zu hoffen, dass sich die Versorgung mit Motorrädern, Teilen und Bekleidung in der nächsten Saison verbessert und wir den Kampf gegen die Pandemie endlich gewinnen.

In memoriam Immo Dubies
Leider muss ich Ihnen zum Jahresschluss auch noch eine traurige Nachricht überbringen: Immo Dubies ist verstorben. Der in der Zweirad- und ATV/Quad-Szene bekannte und geschätzte Branchenjournalist und Verleger ist am 2. Dezember nach kurzer, schwerer Krankheit von uns gegangen. Der gebürtige Hamburger wurde nur 58 Jahre alt. 1997 gründete er gemeinsam mit seiner ersten Ehefrau den „Rede & Antwort-Verlag“ mit Sitz zunächst in Neulengbach (Niederösterreich/Nähe St. Pölten), später mit seiner zweiten Ehefrau in Deutschlandsberg (Südsteiermark).

Fast ein Vierteljahrhundert drückte Immo Dubies der motorisierten Zweirad- und ATV-Quad-Branche seinen publizistischen Stempel auf. Dazu gehörte in den Anfangsjahren auch die bei vielen sicherlich noch bekannte und hochgeschätzte Publikation „motorrad-Händler“, die er von 1997 bis etwa 2005 verlegte. Er entwickelte und veranstaltete auch die erste German Dealer-Expo – Insider-Meeting. Dieses Fach-Event ging letztmalig im Oktober 2005 in Wallau über die Bühne. Stets ging es ihm um die Qualifizierung und Professionalisierung der Händler. Er zeigte Perspektiven für eine gedeihliche Branchenzukunft auf. Seine Kommentare, bei denen er stets Klartext redete und gegenüber den Herstellern nie mit konstruktiver Kritik geizte, liefen unter der Rubrik „In die Tüte gesprochen“.

Danach hat er seine unerschöpfliche Energie hauptsächlich in die ATV- und Quadszene investiert. Er war das Gesicht und der Motor des „ATV & Quad-Magazins“. Kraft tankte der Medienunternehmer beim Fliegen und Tauchen.

Immo Dubies hinterlässt seine Ehefrau Kornelia und ihre beiden Söhne sowie aus erster Ehe Deva Marianne und deren Tochter. Die familiäre Verabschiedung ist am 27. Dezember. R.I.P.

PS. Die Branche nimmt Abschied auf dem Facebook-Kanal des Verstorbenen.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren