Generation „Z“ wie Zweirad im Visier – bike & business 6/2021

Foto: „bike & business“

Generation „Z“ wie Zweirad im Visier

Wachwechsel bei der Koelnmesse: Alexander Wolff löst als Director Intermot den langjährigen Motorradmesse-Verantwortlichen Ingo Riedeberger ab. „bike & business“ hat den neue Mister Intermot zu seinen persönlichen Plänen und strategischen Weichenstellungen für die Intermot 2022 befragt.

Redaktion: Alexander Wolff, zunächst einmal Glückwunsch zur neuen Position. Was qualifiziert Sie für den neuen Job als Mr. Intermot der Koelnmesse?

Alexander Wolff: Vielen Dank für die Glückwünsche. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, auch weil ich selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer bin und mir die Branche nicht fremd ist. Ich bin seit 1999 im Messe-Business und seit 2006 bei der Koelnmesse beschäftigt. Nicht zuletzt als Director der CCXP Cologne, die ich auch weiterhin betreuen werde, habe ich bereits umfassende Erfahrungen gesammelt. Zudem habe ich in meiner beruflichen Laufbahn bei der Koelnmesse als Vertriebsmanager an Event- und Publikumsstarken Messen erfolgreich mitgewirkt und kann auf diese Erfahrungen bei der Weiterentwicklung der Intermot zurückgreifen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der bike & business 6/2021.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 6/2021

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren