GPS-Tracker contra Bike-Langfinger

Foto: PAJ GPS

PAJ GPS

GPS-Tracker contra Bike-Langfinger

Moderne GPS-Tracker schützen wirksam vor Bike-Diebstählen. Wie die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik des Bundeskriminalamts belegt, kam es 2022 zu knapp 24.000 Motorraddiebstählen in Deutschland, doch die Zahl der Delikte variiert von Bundesland zu Bundesland. Mit 52 gestohlenen Krafträdern pro 100.000 Einwohnern führt Berlin die Liste an, gefolgt von Bremen und Sachsen-Anhalt.

Ist das Motorrad erstmal abhandengekommen, gestaltet sich das Wiederfinden meist schwierig, da laut BKA die Spur der Diebe oft in Kreise der organisierten Kriminalität führt oder die Bikes auch des Öfteren direkt ins Ausland gelangen. Die internationale Bürokratie erschwere die Ermittlungen und lediglich jeder fünfte Motorraddiebstahl werde aufgekärt.

Ob beim Ausflug on the road oder in der eigenen Garage: Kriminelle schlagen überall und zu jeder Zeit zu. Um sich gegen Diebstahl zu wappnen, raten Sicherheitsexperten wie Alexander Sarellas und Jakob Lindner neben den bereits standardmäßig verbauten Sicherheitsvorrichtungen zu einem GPS-Tracker. „Ein GPS-Tracker verleiht Bikern mehr Sicherheit und ein gutes Gefühl, das Motorrad auch mal unbeaufsichtigt abstellen zu können,” so die beiden Gründer von PAJ GPS.

Seit 2011 vertreibt das Unternehmen smarte Ortungssysteme für verschiedene Anwendungsbereiche, wobei Motorradfahrer eine der Gruppen stellen, die am meisten von der Technologie profitieren.

GPS ermöglicht zuverlässige Ortung in Echtzeit, denn man kann über eine App oder den Browser kann man den Standort seiner Maschine jederzeit und überall feststellen. So lassen sich Motorraddiebe rasch finden und die Maschine auf der ganzen Welt sicher wiederbeschaffen. „Zuverlässigkeit und ein umfangreicher Datenschutz von sensiblen Positionsdaten sind bei der Wahl des passenden GPS-Trackers von großer Bedeutung,“ meint GPS-Experte Lindner. 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2023

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren