Technischer Rückruf für die Honda CRF 1100 L Africa Twin.

Foto: Honda

Probleme mit dem ABS

Honda ruft die Africa Twin in die Werkstatt

Honda beordert sein Erfolgsmodell CRF 1100 L „Africa Twin“ des Baujahrs 2020 zur technischen Überprüfung in die Werkstätten.

Laut dem technischen Rückruf des japanischen Herstellers seien Maschinen betroffen, die zwischen Juli und November 2019 vom Band liefen. Der Grund: Bei diesen Maschinen habe man bei der Montage des ABS-Druckmodulkators möglicherweise zu viel Fett am O-Ring des Bremsflüssigkeitsreservoirs aufgetragen. Es wird vermutet, dass dadurch das Rückschlagventil versagen könnte. Dadurch sinkt der Bremsdruck ab und der Bremsweg verlängert sich.

Erst Anfang des Jahres rief Honda die Modelle CRF 100L und CRF 1100 L aus dem Produktionszeitraum November 2017 bis Oktober 2020 zurück Überprüft wurde damals, inwieweit Rückstände vom Verschweißen der Tankhälften die Benzinpumpe verstopfen hätte können.

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren