Inspirierend in die Zukunft

Wenn Sie diesen Speedlog lesen, befinde ich mich gerade in meiner wohlverdienten Auszeit. Auf dem Programm stehen diverse interessante Orte in meinem wunderschönen Heimatland Deutschland. Zusammen mit meiner Frau bin ich auf Entdeckungsreise kreuz und quer durch die Republik. Ausnahmsweise mal nicht im Sattel eines Zweirads, sondern um meine gut fortschreitende Genesung nach der OP Ende Juni nicht zu strapazieren, mit dem Automobil. Unsere Entdeckerreise hat uns bisher etwa in die Elbphilharmonie nach Hamburg geführt, wo uns das »The Philadelphia Orchestra« ein herausragendes Sommerkonzert bescherte, unter anderem mit Ludwig van Beethovens 3. Sinfonie »Eroica«.

Als heroisch bezeichne ich gerne auch den unermüdlichen Einsatz von Branchenplayern, die mit ihren Ideen und Initiativen die Zweiradbranche voranbringen wollen. Zu nennen sind da zum Beispiel die erfrischende Caroline Friedt. Die leidenschaftliche Motorradfahrerin und erfahrene Vertriebs- und Kommunikationsexpertin hat sich vor zwei Jahren selbständig gemacht und berät Unternehmen vieler Couleur mit ihrem Know-how. Sie besucht ihre Klienten oftmals direkt vor Ort mit ihrem Wohnmobil, ihr persönliches »schwarzes Monster«. An Bord des umgebauten Business-Jumpers befindet sich ihre Ducati Scrambler, ein cooles Büro mit Schreibtisch, bequemen Schalensitzen, Whiteboard und jeder Menge top Ideen. Besonders interessant finde ich ihr Angebot »Biken mit Friedt«, bei welchem Sie intensive Workshops für ein halbes Dutzend Teilnehmer, bei denen sie Theorie (praxisnahes Vertriebswissen) und Praxis (gemeinsames Motorradfahren) perfekt kombiniert. 

Einen ganzen Nachmittag lang haben wir uns in einem Würzburger Biergarten (ja, das Journalistenleben ist schön) ausgetauscht und gemeinsame Ideen für die B2B-Motorradbranche entwickelt. Inspiration pur! Anregend finde ich auch, dass sich Caroline für unseren diesjährigen Award »Bike Woman of the year« beworben hat. Ihre Bewerbungsmappe nebst Bewerbungsfilm liegt der Jury am 8. September in Unna zur Begutachtung vor. 

Ein Diskussions- und Businesspartner für Zweirad- und Kfz-Fragen ist auch Derek Finke. Der gelernte Kfz-Meister und begeisterter Motorradfahrer, der regelmäßig an der »bike & business«-Motorradtour teilnimmt und auf meinen Fachtagungen auftritt, war diesmal zufällig in Würzburg beim Autohaus Spindler. Wir verabredeten uns im Biergarten Goldene Gans am Mainufer, dort wo ich tags zuvor mit Caroline Friedt so produktive Stunden verbringen durfte. Derek Finke, in der Szene als »konstruktiver Störenfried« bekannt, ist DER Digital- und Marketingspezialist im automobilen Business. Mit eigenem Podcast und sehr vielen guten Beiträgen und Artikeln, die von seiner langjährigen Beschäftigung mit dem Thema leben. Seit einigen Jahren berät er auch die Motorradbranche in Sachen Digitalisierung und so habe auch ich den Business-Coach, Mentor, Trainer, Moderator und Facilator an diesem herrlichen Sommernachmittag im August angezapft. Seien Sie gespannt, mit welchen Projekten wir in Zukunft gemeinsam im »bike & business«-Wissensuniversum aufschlagen.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 6/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren