Japanische Wasserstoffallianz

Foto: Pixabay

Dekarbonisierung

Japanische Wasserstoffallianz

Die vier großen japanischen Motorradhersteller Yamaha, Honda, Kawasaki und Suzuki schmieden eine Allianz und wollen gemeinsam wasserstoffbetriebene Motoren für kleine Zweiräder entwickeln. Dazu erhielten die Big Four in diesen Tagen vom japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie die Genehmigung, einen technologischen Forschungsverbund mit dem Namen HySE (Hydrogen Small mobility & Engine technology) zu gründen.

Die Japaner sehen Wasserstoff als Energiequelle der nächsten Generation, doch die Herausforderungen dieser Technologie lägen in einer hohen Flammengeschwindigkeit und dem großen Zündbereich. Beides führe häufig zu einer instabilen Verbrennung und hinzu komme die begrenzte Tankkapazität bei der Verwendung von Wasserstoff in kleinen Fahrzeugen. 

Zum Vorsitzenden des HySE wurde Kenji Komatsu ernannt, welcher Executive Officer des Technical Research & Development Center von Yamaha Motor Co. Ltd ist.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren