Meisterfeier Zweirad 2023

Die stolzen Jungmeisterinnen und Jungmeister des Zweirad-Gewerks nahmen ihre Meisterbriefe in Empfang, Foto: Joachim Michels Fotografie/HWK Frankfurt-Rhein-Main

Bundesfachschule

Meisterfeier Zweirad 2023

49 frisch gebackene Zweiradmechanikermeister (m/w/d) haben am 1. April in der „Werkhalle“ in Rüsselsheim ihre Meisterbriefe erhalten und die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main würdigte das Engagement der frisch gekürten Zweiradexperten im Rahmen einer Meisterfeier.

30 Jungmeister, darunter zwei Frauen, gehören dem Schwerpunkt Fahrrad an; 19 Jungmeister, darunter drei Frauen, dem Schwerpunkt Motorrad. Die Meisterschüler aus dem gesamten Bundesgebiet belegten den Vollzeitkurs seit Ende vergangenen August in der Frankfurter „Bundesfachschule für das deutsche Zweiradmechanikerhandwerk“, die bei der Handwerkskammer Frankfurt- Rhein-Main angesiedelt ist und diesen Titel seit 1993 trägt. 

Die Prüfung umfasste drei Handlungsfelder, zudem gab es eine Situationsaufgabe mit Elektrofahrzeugen zu bewältigen und ein Meisterprüfungsprojekt zu planen, umzusetzen und zu dokumentieren. Weiterhin stand auf dem Programm: Motoreninstandsetzung, Fahrwerksarbeiten und die Herstellung kompletter Fahrräder. Höhepunkte des Meisterkurses waren der Besuch der Firma SON-Nabendynamo, das Seminar des Karbonspezialisten Thomas Mertin sowie der Rahmenbaukurs. 

Prüfungsbester bei den Fahrrädern wurde Jonas Hütten und im Schwerpunkt Motorrad schnitt Felix Grathwohl am besten ab. Sie erhielten gesponserte Präsente des Bundesinnungsverband für das deutsches Zweiradmechanikerhandwerk (kurz: BIV) und der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. 

Kammer-Vizepräsident Ludwig Held unterstrich die Bedeutung des handwerklichen Meisterbriefs. Meisterabschluss und Bachelor-Abschluss seien in Deutschland gleichwertig gestellt. Gleichzeitig müsse sich diese Bedeutung jedoch auch in Förderungen, Ausstattung von Schulen, Bildungseinrichtungen und Infrastruktur widerspiegeln, um Berufsanfänger nachhaltig von Karrierewegen im Handwerk zu überzeugen. „Wir als Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main sind stolz darauf, die Bundesfachschule Zweirad hier angesiedelt zu haben. Wir investieren kontinuierlich in die Werkstätten, sowohl materialseitig als auch personell. Wir haben ein starkes, junges, hochmotiviertes Team und einen erstklassigen Referentenpool.“ 

Weiterhin unterstrich Held, dass für eine gelingende Mobilitätswende in Deutschland der hochqualifizierte Handwerksbetrieb als Mobilitätsdienstleister unverzichtbar sei. „Wer vom Klima spricht, kommt am Zweirad nicht vorbei“, so der Vizepräsident der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 2/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren