Foto: Franz-Josef Feldkämper

Mitgliederversammlung 2020

Pandemie als Entwicklungstreiber für die Digitalisierung: die Mitglieder des Bundesinnungsverbandes Zweirad trafen sich dieses Jahr virtuell.

Nachdem sich abzeichnete, dass die ursprünglich in Würzburg geplante Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbandes aufgrund der allgemeinen Beschränkungen nicht stattfinden kann, entschied sich Bundesinnungsmeister Franz-Josef Feldkämper für eine Online-Veranstaltung am 18.11.2020.

In seiner Begrüßung der Teilnehmer blickte Feldkämper auf ein für die Branche bisher überaus erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Bei all ihrem Schrecken für Leib und Leben eines jeden Einzelnen habe sich die Corona-Pandemie in mehrfacher Hinsicht als überaus dynamischer Entwicklungstreiber für das Zweirad-Handwerk erwiesen. Zum einen haben Fahrrad und Kraftrad als Verkehrsmittel und Freizeitbeschäftigung eine enorme Aufwertung erfahren. Pendler haben abgeschreckt durch die Infektionsgefahr in öffentlichen Verkehrsmitteln das Zweirad als die bessere Alternative erneut für sich entdeckt. Dieser Trend habe auch der Politik neue Impulse gegeben, über Verkehrskonzepte nachzudenken, die das Zweirad mehr in den Fokus rücken. Auch die Beschränkungen in Tourismus und Reiseverkehr kamen dem Zweirad als Sport- und Freizeitgerät klar zugute. Viele hätten sich spontan für den Kauf eines neuen hochwertigen Fahrrades entschieden. Erwartungsgemäß profitierte davon erneut das Pedelec. Aber auch im Motorradbereich gab es mehr Käufer als in den Vorjahren.

Zum anderen haben die Kontaktbeschränkungen den Betrieben die Bedeutung digitaler Kundenkommunikation und Betriebsorganisation deutlich gemacht. Viele Zweirad-Unternehmer haben innovativ reagiert. Wer als Fachhändler auch jetzt noch nicht die Bedeutung eines parallelen Internetshops für den Erfolg seines Geschäftes begriffen habe, dem sei nicht zu helfen.
Neben den Regularien bildeten die Fortschritte bei der Gestaltung der neuen Meisterprüfungsverordnung, der Seitenblick auf die Fortentwicklung elektronischer Prüfungsformen im Kfz-Gewerbe und die Anforderungen für elektronische Kassensysteme wichtige Themen der diesjährigen Mitgliederversammlung.

Trotz des komplikationsfreien Verlaufs der ersten Online-Mitgliederversammlung verband Feldkämper seine guten Wünsche zum Jahreswechsel mit dem hoffnungsvollen Ausblick, im kommenden Jahr die Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbandes wieder zu einem Treffpunkt persönlicher Begegnung mit Kollegen und Freunden des Zweirad-Handwerks gestalten zu können. Denn, so der Bundesinnungsmeister, „wir wollen ein echtes Netzwerk für unsere Branche sein – und das lebe nun mal vom direkten Austausch und Miteinander.“

 

 

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren