Mitgliederversammlung in Stuttgart: Fachkräftemangel im Fokus

Foto: Stephan Maderner

BIV

Mitgliederversammlung in Stuttgart: Fachkräftemangel im Fokus

Die Headquarters der Paul Lange & Co. in Stuttgart-Bad Cannstatt, einem der führenden Unternehmen der europäischen Fahrradbranche, diente als Schauplatz der diesjährigen Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbands Zweirad-Handwerk (kurz: BIV), die Ende November stattfand.

Bundesinnungsmeister Franz-Josef Feldkämper sowie BIV-Geschäftsführer Marcus Büttner und Felix Lindhorst von der Bundesinformationsstelle des Zweirad-Handwerks beim BIV begrüßten die rund 25 Teilnehmer zur einmal jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung.

Am Abend vor der Mitgliederversammlung, die im Showroom von Paul Lange stattfand, traf man sich zum geselligen Networkingabend im Pflüger Keller in Fellbach. Auf dem Speiseplan standen schwäbische Spezialitäten wie Flädlesuppe, Zwiebelrostbraten und Maultaschen an Spätzle, Kartoffel- und Ackersalat sowie Apfelküchle mit Vanillesauce zum Dessert.

Kultureller Höhepunkt war der musikkabarettistische Auftritt von Michael Gaedt (ex Kleine Tierschau und SoKo Stuttgart), einem Freund von Michael Groß. Der Inhaber eines Motorrad-, Roller- und Quadservices in Fellbach und Sachverständige hatte sich um die Organisation der BIV-Mitgliederversammlung im Schwabenland gekümmert.

Seit 1967 ist das im April 1949 gegründete Stuttgarter Unternehmen der deutsche Generalvertreter für Shimano-Komponenten. Darüber hinaus vertritt Paul Lange & Co. weitere renommierte Fahrrad-Marken und ist verlässlicher, innovativer und kompetenter Partner des Fachhandels und der gesamten deutschen Fahrradindustrie. Der Technische Leiter Frank Prüwer stellte den Teilnehmern sein Unternehmen vor: Insgesamt 780 Mitarbeiter kümmern sich um den Support von 10.500 Händlern und 220 Fahrradherstellern in neun. Ländern. 

Bundesinnungsmeister Franz-Josef Feldkämper wies in seiner Rede zur Lage der Branchennation auf den akuten Fachkräftemangel hin, ausgelöst durch den demografischen Wandel. Mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes wurde der baden-württembergische Landesinnungsmeister Werner Metzger aus Freiburg. Die silberne Ehrennadel ließen sich Michael Hanken (Innung Oldenburg) und Michael Groß (Stuttgart) ans Revers heften.Manuel Beitlich, Teamleiter Handwerks- und Gewerberecht der Handwerkskammer Region Stuttgart, stellte eine Aktion gegen die Bekämpfung der Schwarzarbeit im Zweiradhandel vor. Der Impuls für die gemeinsame Aktion mit der unteren Verwaltungsbehörde kam aus der Zweiradmechaniker-Innung heraus, dabei wurden 40 Betriebe voruntersucht, 20 Betriebe wurden von zwei Teams an einem Tag kontrolliert. Das Ergebnis: gut 900.000 Euro an Bußgeldern. 

Was stand sonst noch auf dem Programm? Katharina Hinse vom Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) stellte die Berliner Lobbyorganisation vor und wies auf aktuelle Branchenthemen hin. Zudem sei hinsichtlich des Fachkräftemangels in der Fahrradbranche ein gemeinsames Positionspapier von BIV, VSF und ZIV in Arbeit.

Vor dem Mittagessen und der anschließenden Betriebsbesichtigung bei Paul Lange referierte BIV-Geschäftsführer noch kurz zum Therma „Ist Duschen Arbeit?“. Sein Fazit: Es kommt darauf an. Er riet, sich im Rahmen der neuen arbeitsschutzrechtlichen Regeln rechtzeitig für die zu erwartenden Kontrollbesuche zu wappnen.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren