MoFa Lounge – bike & business 3/21

MoFa Lounge

Inhaber Joachim „Joe“ Schmidt hat zwei große Leidenschaften, einmal das Thema Reisen und dann geht er noch sehr gerne mit seiner Harley-Davidson auf Tour.

Seit März 2020 hat sich das Leben rund um die Reisebranche um 180 Grad gedreht. Seit diesem Monat ist nichts mehr so wie es einmal war. Der Deutschen liebste Leidenschaft, das Reisen, ist leider aufgrund von Corona zusammengebrochen. So wie es aussieht, ist hier leider auch noch lange kein Ende in Sicht. Wer das Ehepaar Schmidt kennt, weiß, dass die beiden nicht warten, bis etwas passiert, sondern sich einfach einen Plan B überlegen und diesen in die Tat umsetzen. Nach einigen Überlegungen ist damals die Idee zur MoFa Lounge entstanden. „Als meine Frau mit dem Namen ankam, war mir sofort klar, dass wir den zweiten Laden MoFa Lounge nennen“, so Joachim Schmidt, Inhaber des TUI Reise-Centers und nun auch der MoFa Lounge. „Ich bin mit Mofas groß geworden und kenne hier noch die eine oder andere Marke. Inzwischen fahre ich zwar kein Mofa mehr, sondern ein Motorrad, aber meine Generation kann sich mit der MoFa Lounge ganz gut identifizieren.“

Den gesamten Artikel lesen Sie in der bike & business 3/2021.

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren