IVM - Motorradverbände bei Minister Scheuer

Auf dem Bild von links: Manfred Bach (Biker Union), Andreas Scheuer (BMVI), Maria Paul (Biker Union), Olaf Biethan (BVDM), Matthias Haasper (ifz), Rolf Frieling (Biker Union), Reiner Brendicke (IVM), Lars Böhler (Initiative Schräglagenfreiheit) und Christoph Gatzweiler (IVM), Foto: BMVI

IVM

Motorradverbände bei Minister Scheuer

Vertreter des Industrie-Verbands Motorrad Deutschland e. V. (kurz: IVM), der Biker Union (kurz: BU), des Bundesverbands der Motorradfahrer (kurz: BVDM) sowie der Initiative Schräglagenfreiheit trafen sich am 6. Mai ein weiteres Mal mit dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (kurz: BMVI) Andreas Scheuer in Berlin.

Wie beim ersten Treffen der „Berliner Runde“ Ende Juli 2020 beschlossen, erarbeiteten die Hersteller- und Fahrerverbände in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (BAGMO) ein Strategiepapier zur Zukunft des motorisierten Zweirads in Deutschland, auch im Hinblick auf das Thema Motorradlärm, das nun an Bundesverkehrsminister Scheuer übergeben wurde.

Das Strategiepapier steht auf der Homepage des federführenden Instituts für Zweiradsicherheit (kurz: ifz) zum Download bereit.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 5/2021

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren