Nach der Saison ist vor der Saison

Wenn der positive Stress der Fachtagung hinter mir liegt, die letzte Printausgabe des Jahres unter Dach und Fach ist, die allerletzten Geschäftsreisen absolviert sind – Mitgliederversammlung BIV in Oldenburg, 20 Jahre Harley-Factory Frankfurt, Custombike Salzuflen – und das erste Lichtlein am Adventskalender brennt, beginnen bei mir traditionell die Aufräumarbeiten in meinem Office. Auf der Festplatte meines Rechners hat sich das Jahr über so viel Material angesammelt, dass das System vor Überlastung den Blinker setzt. Das Signal lautet: Höchste Zeit, mal aufzuräumen! Es gilt, Sinnvolles zu archivieren und mutmaßlich nicht mehr benötigte Daten in den elektronischen Mülleimer zu versenken, was dem journalistischen Eichhörnchen in mir gewiss nicht leicht fällt.

An der Wand meines Büros prangt nun bereits der Jahresplaner 2023 – und füllt sich bereits rasend schnell: Europacup der Zweiradberufe in Bern und Benchmarkclub-Workshop in Aalen-Westhausen im Februar, dazu die Regionalmessen wie Friedrichshafen, München, Wiesbaden, Dortmund, Berlin und Hamburg, die »bike & business«-Motorradtour im Juli, die Fachtagung im November.

Der rund einen halben Meter hohe Papierstapel neben meinem Mousepad wartet darauf, all‘ die dort schlummernden spannenden Themen zu sortieren und vorzubereiten, die ich meinen Lesern im nächsten Jahr präsentieren möchte. Klar, dass auch in meinem E-Mail-Postfach noch jede Menge Branchenstoff auf die Veröffentlichung wartet. Die Menge der Informationen, die wir (Fach)-Journalisten zu bewältigen haben, scheint jedes Jahr im Quadrat zu wachsen.

Zum Glück bietet die eher ruhigere Zeit rund um Weihnachten die Chance, dass ich mein Augenmerk verstärkt auf meine zahlreichen sozialen Netzwerke richten kann, die sich weiterhin erfreulich nach vorne entwickeln und mir und der Branche gute Netzwerk-Dienste leisten. Neben Facebook und Instagram möchte ich an dieser Stelle besonders die B2B-Plattform LinkedIn hervorheben, die mir 2022 fantastische neue Kontakte beschert hat. Last but not least performt auch der Youtube-Kanal von »bike & business«, der sich in den vergangenen zwölf Monaten erfreulich mit gutem Bewegtbildmaterial angereichert hat: Roadmovies von der Motorradtour, der Juryrundreise, der Fachtagung und nicht zu vergessen die tollen Bewerbungsvideos der Bike Woman of the year 2022. Einfach mal vorbeischauen.

Und bei Euch so? Die letzten Vorbereitungen für Eure Weihnachtsfeiern mit den Kunden erledigt? Die Jahresgespräche mit den Mitarbeitern geführt? Die Vororder mit den Herstellern geklärt? Im Teilelager aufgeräumt? Die Inventur und den Jahresabschluss in Angriff genommen? Schreibt mir doch, wie ihr den Saisonabschluss meistert und die Weichen für das bevorstehende neue Wirtschaftsjahr 2023 stellt. Wie immer an: maderner@syburger.de

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2023

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren