Neue Stores in München, Regensburg und Pforzheim

Foto: Polo Motorrad

Polo Motorrad

Neue Stores in München, Regensburg und Pforzheim

Wegen Corona ohne großes Neueröffnungstamtam hat Polo Motorrad drei Stores neu eröffnet beziehungsweise umgebaut. Dies teilt der Multi-Channel-Retailer aus Jüchen mit.

Der Store in Regensburg ist an einem neuen Standort zu finden, während die altbewährten Stores im Münchener Norden und in Pforzheim ein Facelift erhalten haben. Die drei Standorte sollen allen Motorradfahrern ein einladendes und zeitgemäßes Einkaufserlebnis sowie eine vergrößerte Marken- und Produktauswahl liefern – fachkundige Beratung inklusive.

„Während andere Branchen zum Teil im großen Stil Läden schließen oder geplante Umbauten hintenanstellen müssen, befinden wir bei Polo uns in der glücklichen Lage, unseren Plänen Taten folgen lassen zu können“, so Frank Braemer, Leiter stationärer Vertrieb bei Polo Motorrad. Gerade das vergangene Jahr habe wieder gezeigt, dass der Motorradbereich ein krisenresistentes Umfeld sei.

Alle drei Standorte wurden in das von Polo 2019 getestete neue Storekonzept überführt. Es stehe für emotionale Präsentation unterschiedlicher Themenbereiche, verbesserte Orientierung und zeitgemäßen Ladenbau

Mit Umbauzeiten von jeweils sieben Wochen, die zum Teil parallel zum normalen Geschäftsbetrieb liefen, und Verkaufsflächen zwischen 500 und 600 Quadratmetern, bleibt Polo nach eigenen Angaben seinem Fahrplan treu und plant auch 2021 wieder Neueröffnungen, Umbauten und Umzüge. Ziel ist es, auch in Zukunft eine kundenorientierte Anlaufstelle für alle Zweiradbegeisterten zu bleiben. 

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren