Red Dot Award für den GP4-MotoGP-Bremssattel

Foto: Brembo

Brembo

Red Dot Award für den GP4-MotoGP-Bremssattel

Dass ein Bremssattel eine Design-Award erhält, ist sicherlich eine Seltenheit, doch beim Red Dot Award, einem der weltweit renommiertesten Designwettbewerben, ist genau das passiert. In der 2024er-Staffel des Wettbewerbs wurde der GP4-MotoGP-Bremssattel des italienischen Herstellers Brembo ausgezeichnet, der mittlerweile auch in Straßenmotorrädern zum Einsatz kommt.

Er sei perfekt auf die Bedürfnisse aktueller Motorräder und der anspruchsvollsten Rennsport-Enthusiasten abgestimmt und bringe Leistung und Sportlichkeit im Straßeneinsatz auf ein bislang unerreichtes Niveau, urteilte die Jury. Die für MotoGP-Bremssättel charakteristische abgeschrägte Bremsbelagaufnahme ermögliche eine höhere Bremswirkung bei gleichem Krafteinsatz am Hebel. Darüber hinaus zeichne sich der Bremssattel durch eine größere Anti-Drag-Wirkung, eine unmittelbarere Freigabe der Bremsbeläge und einen geringeren Verschleiß der Bremsbeläge aus. Zudem lobte die Jury die starke Ausstrahlung des Produktes, die das Design des Bremssattels schärfe und ausdrucksstark mache.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren