IVM - Run auf Zweiradführerscheine

Foto: Pixabay

IVM

Run auf Zweiradführerscheine

Der Industrie Verband Motorrad (kurz: IVM) hat Zahlen zum Run auf den B196-Führerschein veröffentlicht, die belegen, dass Corona den Trend zur Zweiradmobilität bislang nicht wirklich ausbremsen konnten. Im Gegenteil: Die beliebte und prüfungslose Pkw-Führerscheinerweiterung habe die Kapazitäten der Fahrschulen und des Handels für 125er Roller und Motorräder zeitweise an ihre Grenzen gebracht, heißt es aus der Essener Zentrale des Verbands.

Während in der A1-Klasse mit 42.000 Führerscheinen geringfügig weniger Lizenzen als im Vorjahr abgelegt wurden, wurde dies weit mehr als kompensiert durch fast 80.000 Absolventen des B196.

Der Stufenführerschein A2 blieb seit der Einführung im Jahr 2013 mit über 50.000 neuen Erteilungen stabil, gleichzeitig erfreute sich die offene Klasse A im vergangenen Jahr mit über 74.000 bestandenen praktischen Prüfungen besonderer Beliebtheit.

Seit dem 28. Juli 2021 Jahres gilt der Führerschein AM15 bundesweit. Und schon im Jahr 2020, als immer mehr Bundesländer der Regelung beitraten, hätten die Zahlen der Klasse AM einen erfreulichen Anstieg auf über 17.000 bestandene Prüfungen angezeigt.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren