Sicherheitsrevolution in der unteren Mittelklasse

Die TSV Apache RTR 310 ist das weltweit erste Motorrad unter 400 Kubikzentimeter Hubraum, dem Bosch die Motorradstabilitätskontrolle mit 6-D-IMU spendiert, Foto: Bosch

Bosch

Sicherheitsrevolution in der unteren Mittelklasse

Der Motorradzulieferer Bosch stellt seine Motorradstabilitätskontrolle und sein Kurven-ABS nun auch in der unteren Mittelklasse zur Verfügung. Das System der Motorcycle Stability Control (kurz: MSC) kombiniert dabei das ABS mit einer 3-D- oder 6-D-Inertialsensoreinheit (kurz: IMU). Zu dessen Grundfunktionen zählen: Die Kontrolle der Bremsen, der Traktion und der Schleppmomentregelung bei Kurvenfahrten.

Als weltweit erstes Motorrad unter 400 Kubik erhält die indische TVS Apache RTR 310 eine Motorradstabilitätskontrolle mit 6-D-IMU, das Bike ist eng verwandt mit BMWs Einsteigermodell G 310 R.

Wie die Bosch-Unfallforschung herausgefunden hat, ließe sich mit der Motorradstabilitätskontrolle in Zusammenspiel mit dem ABS jeder dritte Motorradunfall mit Personenschaden in Deutschland vermeiden oder zumindest abschwächen. Das MSC erkennt und interpretiert dank zahlreicher Sensoren die Fahrdynamik des Zweirads, während die Raddrehzahlsensoren die Drehzahl des Vorder- und Hinterrads ermitteln, messen die IMU 100-mal pro Sekunde die Beschleunigung und Winkelgeschwindigkeit des Bikes. Die Analyse des Neigungs- und Nickwinkels des Motorrads optimiert das System und erhöht die Sicherheit und Stabilität beim Bremsen in Kurven und bei Schräglagenfahrten. 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren