Wunderlich - Sohn des Firmengründers wird Geschäftsführer

Der Firmengründer mit der neuen Doppelspitze: Erich Wunderlich (Mitte) mit Frank Hoffmann (li.) und Felix Wunderlich (re.), Foto: Wunderlich/Articus & Roettgen Fotografie

Wunderlich

Sohn des Firmengründers wird Geschäftsführer

Felix Wunderlich, Sohn des Firmengründers und geschäftsführenden Gesellschafters der Wunderlich GmbH, Erich Wunderlich, ist zum Jahresbeginn in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen worden. Er lenkt künftig zusammen mit Frank Hoffmann, der bereits seit 2011 im Unternehmen und seit 2015 Geschäftsführer ist, die Geschicke der Firma.

2019 ist das prosperierende Unternehmen in die neue Unternehmenszentrale in Grafschaft-Ringen umgezogen und hat sich dort mit mehr als 100 spezialisierten Mitarbeitern fest in der Motorradszene etabliert. Seit über 35 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt Wunderlich hochwertiges Zubehör, seit 1989 für BMW-Motorräder aber auch für andere Hersteller. Das Sortiment umfasst heute über 3800 Artikel für alle aktuellen Bikes und für ältere Modellreihen.

Felix Wunderlich kennt das Unternehmen von Kindesbeinen an. Derzeit leitet er die Entwicklung und das Produktmanagements und ist somit bestens vertraut mit dem innovativen Kerngeschäft des Unternehmens. „Felix übernimmt seit Jahren Verantwortung im Unternehmen und bringt seine technischen und unternehmerischen Ideen sowie seine persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen sehr engagiert ein. Wunderlich ist bestens aufgestellt und es ist nun der rechte Zeitpunkt, ihn in die Geschäftsleitung aufzunehmen“, so Erich Wunderlich, der sich nun offiziell aus der Geschäftsleitung zurückzieht.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren