Mobile.de - Was Käufer vom Handel erwarten

„Digitale Services sind auf dem Vormarsch“, so Malte Krüger, Geschäftsführer Mobile.de, Collage: Syburger Verlag GmbH, Fotos: Mobile.de

Mobile.de

Was Käufer vom Handel erwarten

Eine neue repräsentative Studie des Online-Marktplatzes »Mobile.de« wirft ein Schlaglicht auf Kaufwünsche von Autofahrern. Insoweit sind die Ergebnisse für die Motorradszene nur bedingt aussagekräftig, liefern jedoch einige interessante Tendenzen, die Zweiradhändler beachten und strategisch ins Kalkül ziehen sollten.

Trotz der Unwägbarkeiten während der Pandemie haben drei von vier Befragten angegeben, dass sie ihren Autokauf nicht verschoben hätten. „Das Kaufinteresse der deutschen Konsumenten ist da, allerdings erwarten sie in viel mehr Bereichen einfache digitale Lösungen als vor Beginn der Pandemie“, so Malte Krüger, Geschäftsführer Mobile.de.

Für die Hälfte der Deutschen (50,4 Prozent) bleibt der Besuch des Autohauses respektive der stationäre Einkauf essentiell. Für mehr als ein Viertel der Befragten seien Besichtigungen des Fahrzeugs per Live-Video eine gute Alternative zum Besuch im stationären Handel. Um sich allgemein über das gewünschte Modell auszutauschen bewerteten knapp die Hälfte aller Befragten persönliche Video-Beratungen mit dem Händler als interessant. Zudem fanden 62,5 Prozent der Kunden, dass ihnen 360-Grad-Ansichten des Fahrzeugs den Kauf erleichtern würden.

Schnelligkeit und ein Rundum-Service, so die Studie, seien Treiber im Netz: 42,3 Prozent aller Befragten erwarten eine Reaktion der Händler innerhalb von maximal vier Stunden. Weitere 46,4 Prozent wünschen sich eine Rückmeldung binnen 24 Stunden. Nur 11,3 Prozent der Umfrageteilnehmer sind bereit, länger als einen Tag auf eine Antwort zu warten.

Weitere Highlights der Studie: Für 65,1 Prozent der Befragten würde es den Autokauf darüber hinaus erleichtern, wenn Händler das Fahrzeug zur digital verabredeten Probefahrt vor die Haustür liefern würden. Bei den Kaufinteressenten wünschen sich gut ein Viertel zudem ein unkompliziertes Rückgaberecht wie beim Online-Kauf von anderen Produkten üblich – Amazon & Co. lassen grüßen.

Die Corona-Krise wirkt sich auch bei der Finanzierung aus – für knapp jeden Fünften wurden Fahrzeugfinanzierung oder Leasing im vergangenen Jahr wahrscheinlicher. Besonders interessant seien diese Modelle für die 18 bis 30-Jährigen,. 23,6 Prozent unter ihnen gaben ein, die oft hohen Summen eines Autokaufs nicht auf einmal ausgeben zu wollen.

Über die Studie:
Die Umfrage fand Ende April 2021. Teilgenommen haben 1564 Personen ab 18 Jahren, die innerhalb der vergangenen zwölf Monate ein Auto gekauft haben oder den Kauf eines Autos innerhalb der nächsten zwölf Monate in Betracht ziehen. Die Studie führte die »puls Marktforschung GmbH« durch.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 5/2021

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren