World of Intermot – mit BMW Motorrad!

Foto: Intermot

Intermot 2022

World of Intermot – mit BMW Motorrad!

Unmittelbar nach dem in diesen Tagen erfolgten offiziellen Vermarktungsstart der internationalen Motorradmesse auf deutschem Boden, haben bekannte Motorradmarken ihre Teilnahme an der Intermot 2022 in Köln zugesagt, teilt der Industrie-Verband Motorrad (kurz: IVM) mit. Darunter Kawasaki, Kymco, Horex und – für viele überraschend – BMW Motorrad. Überraschend deshalb, weil der deutsche Hersteller zu Beginn der Corona-Pandemie seinen Rückzug von Großereignissen wie der Intermot und Eicma angekündigt hatte.

In der ersten Reihe stünde auch die KSR Group mit vielbeachteten Marken. Im Zubehörbereich hätten bereits Motorex, Kellermann, Rukka und Wunderlich ihre Teilnahme bestätigt.

Die Macher der Intermot blicken optimistisch nach vorne. „Die Pandemie hat uns allen, Fans und Machern, eine vierjährige Abstinenz von der Intermot seit 2018 zugemutet“, sagt Reiner Brendicke, IVM-Hauptgeschäftsführer. „Wenn erfolgreiche Global-Player wie zum Beispiel BMW Motorrad, Kawasaki und Kymco so früh klare Statements zur abgeben, kann es aus Sicht der Motorradfahrer nur ein goldener Oktober in Köln werden.“ Die Intermot findet vom 4. bis 9. Oktober 2022 statt.

„Unter dem Leitbegriff ,World of…' werden wir die Intermot 2022 konzeptionell weiterentwickeln. Sie steht für die ganze Welt der motorisierten Zweiräder, ebenso wie für themenbezogene Segmente, die wir stärker herausstellen“, betont Intermot-Director Alexander Wolff. Dabei soll das Erlebniskonzept den Kölner Hallen eine klare Struktur verpassen:

  • So sollen in die World of Touring mit allen relevanten Bikes, Shows zu Reisethemen und Probefahrten im Parcours bestückt sein.

  • In der World of Customized sollen führende Motorradmarken und Customizer Trends und Lifestyle aus der Szene präsentieren.

  • Die Zukunft der Zweiradmobilität soll in der World of eNNovation mit Produkten und Lösungen aus der Elektromobilität gezeigt werden.

  • In der World of 125ccm will man junge Zielgruppen für das Thema 125er begeistern, aber auch Pkw-Führerscheinbesitzer, die über die Führerscheinerweiterung B196 zum Erlebnis, Motorrad und Roller zu fahren, kommen.

„Wir wollen die Intermot gemeinsam mit Ausstellern und Besuchern als erste Weltleitmesse der motorisierten Zweiradmobilität des Jahres 2022 feiern. Endlich wieder Staunen, Aufsitzen, Fahren live und gemeinsam zelebrieren sowie einen Blick in die faszinierende Zukunft wagen“, resümieren IVM-Präsident Henning Putzke und IVM-Hauptgeschäftsführer Reiner Brendicke.

Zudem besiegelten die Koelnmesse und der IVM als ideeller Träger der Marke Intermot eine weitere Zusammenarbeit für 2024 und darüber hinaus.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren