Happy Birthday zum Vierzigsten

Foto: Harley-Davidson

Harley-Davidson GmbH

Happy Birthday zum Vierzigsten

Die Deutschland-Dependance der US-Kultmarke Harley-Davidson wird 40 Jahre alt. 1981 wurde Harley-Davidson als GmbH ins deutsche Handelsregister eingetragen.

Vor vierzig Jahren ging in New York der Musiksender MTV auf Sendung, in Kalifornien fanden sich ein paar Hardrocker zu einer Band namens "Metallica" zusammen und auf den Kinoleinwänden war Roger Moore alias James Bond „In tödlicher Mission“ unterwegs. Man schreibt das Jahr 1981, Harley-Davidson befreit sich in den USA durch einen spektakulären Management-Buy-out von seinem bisherigen Besitzer, dem Mischkonzern AMF, und wird in Deutschland als GmbH ins Handelsregister eingetragen. 

Vierzig Jahre Harley-Davidson GmbH – da lohnt ein Blick in den Rückspiegel. Denn die Historie der US-Marke in Deutschland beginnt bereits in der ersten Hälfte der Zwanzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts, als die ersten mit Motorrädern aus Milwaukee beladenen Holzkisten hierzulande eingeschifft wurden. Die Nazis und der Zweite Weltkrieg bereiteten dem blühenden Import jedoch ein jähes Ende.

Erst 1956 startete die Firma Suck in Hamburg als Generalimporteur neu durch. In den Siebzigerjahren übernahm Eysel Motorsport in Langenselbold den Job und 1976 gründete die Harley-Davidson Motor Company eine eigene Werksniederlassung in Groß-Gerau. Seither ist Harley-Davidson im Rhein-Main-Gebiet mehrfach umgezogen, bevor man sich im Jahr 2013 als Harley-Davidson Germany GmbH in Neu-Isenburg niederließ. Von hier aus werden derzeit 67 deutsche und neun österreichische Vertragshändler betreut. 

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren