Saisonerwartungen 2021: KSR Group

Foto: KSR Group

Saisonerwartungen 2021: KSR Group

Mit der Kraft der vielen Marken

Im Rahmen der »bike & business«-Serie „Saisonerwartungen 2021“ hat die Redaktion bei der KSR Group nachgefragt. Sie schickt gleich drei ihrer Manager ins Prognoserennen. Die Österreicher warten mit einem beeindruckenden Markenspektrum auf. Dazu gehören unter anderem Royal Enfield Benelli, KSR Moto, Lambretta, CF Moto, Niu, Malaguti und seit diesem Jahr neu: Motron.

Zum Thema Herausforderungen und Wünsche berichtet Peter Kopriva, CEO: „Natürlich hat die aktuelle Situation mit einer Pandemie auch einen Einfluss auf unser Unternehmen und unsere Händler sowie Partner.“ Dies betreffe sowohl die Produktion (sobald von einem Sublieferanten eine Komponente fehlt, kann keine Produktion erfolgen), die Transporte (Knappheit der Frachtkapazitäten seit Oktober 2020 bis heute) sowie temporäre Umsatzeinbrüche aufgrund von Lockdowns und erhöhter Liquiditätsbedarf.“ 

In der Digitalisierung sieht Kopriva einen Erfolgsgaranten für die Zukunft: „Der normale stationäre Handel wird meiner Meinung nach nicht mehr sein wie er vor Corona war.“ Durch die Lockdowns hätten viele Kunden online gekauft, die sich dem Netz vorher fern hielten. Der Fahrzeughandel sei hiervon noch am wenigsten betroffen, da bei derartigen Käufen der kompetente Partner vor Ort eine wesentliche Rolle spiele. „Unser Fokus geht ganz klar in die Stärkung der folgenden Aspekte: Durch digitale Präsenz die Produkte in die Köpfe der Endkunden bringen, einfachere Abwicklung für unsere Partner und die Bereitstellung möglichst vieler Informationen digital für unsere Partner und Endkunden.“

Zum Thema Herausforderung „Vertrieb“ äußert sich Tobias Rödiger Vertriebsleiter Deutschland KSR Group: „Zurzeit ist die Nachfrage von Händlern nach unseren Marken beeindruckend hoch. Die Herausforderung in der aktuellen Situation ist es umzudenken und auf jede Anfrage individuell zu reagieren und Lösungen zu finden.“ Die Zahlen aus den zurückliegenden Jahren seien in diesem Jahr nur bedingt nutzbar. Wichtig sei die Abstimmung marktgerechter Bestellungen oft aus der Distanz. „Gerade jetzt ist die gute Beziehung zwischen unserem Außendienst-Team und dem Handel sehr hilfreich.“ 

Diesen Sommer plant die KSR Group zwei Roadshows aus dem opulenten Markenportfolio: Die Niu-„Summer-Tour“ findet in zwölf Städten in Deutschland und in Salzburg statt. Die Royal Enfield-Roadshow findet wieder auf Parkplätzen von Louis-Filialen, in elf deutschen Städten sowie in drei österreichischen Städten im Juli/August statt. 

Christoph Wolf, Head of Sales Fahrzeuge, KSR Group, rundet das KSR-Managertrio mit seiner Einschätzung ab: „Die Entwicklung im 125er Bereich sehen wir sehr positiv, da wir ein großes Sortiment in diesem Einstiegsbereich mit unseren Marken abdecken können. Der Zweiradbereich gewinnt weiterhin an großer Bedeutung. Aktuell ist auch die Tendenz, weg vom öffentlichen Verkehrsmittel, hin zum individuellen Fortbewegungsmittel zu erkennen. Für diese Nutzung bieten wir ein breites Portfolio von Zweirädern mit Verbrennungsmotor oder Elektroantrieb an.“ Mit Motron hat KSR eine neue österreichische Motorradmarke für das Einsteiger- und Mittelklassesegment am Start. Das Fahrzeugangebot reicht von von 50 bis 400 Kubik – von Motorrädern bis Elektrorollern, zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Wolf: „Die Herausforderung bei dieser neuen Marke ist im Bereich Verkauf, noch Händler für das neue Vertriebsnetz zu gewinnen.“

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren