Kawasaki - Premiere für die Ninja 400 und Z400

Die ersten Bikes des Modelljahres 2023: Kawasaki Z 400 (li.) und Ninja 400 (re.), Fotos: Kawasaki

Kawasaki

Premiere für die Ninja 400 und Z400

Die ersten Straßenmotorräder von Kawasaki für das Modelljahr 2023 sollen bereits am 1. Juli 2022 vorgestellt werden. Mit der Ninja 400 und der Z400 kommen gleich zwei Mittelklasse-Modelle für die Führerscheinklasse A2 ins Programm.

Mit der Z400 will Kawasaki die Naked-Bike-Klasse abrunden. Wie alle anderen Z-Modelle setzt die 400er auf das Sugomi-Styling, das sich durch dynamische Linien und Kanten auszeichnet. Der Gitterrohrrahmen erinnert an das Topmodell der Z-Reihe, die Z H2.

Für sportlichere Biker soll die Ninja 400 taugen; als Basis dient das aktuelle Siegerbike in der SSP300-Weltmeisterschaft. In Sachen Lackierung ähnelt die Ninja 400 optisch der Ninja ZX-10RR von Jonathan Rea aus der Superbike-WM.

Der Reihenzweizylinder leistet bei beiden Modellen auch mit Euro-5-Abstimmung 33,4 kW (45 PS) und bringt ein verbessertes Drehmoment von 37 Nm. Darüber hinaus kommen Assist- und Rutschkupplung zum Einsatz; verzögert wird mit Hilfe einer 286-mm-Petal-Scheibe vorne sowie einer 193-mm-Petal-Scheibe hinten.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 5/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren