Facelift für Suzuki GSX-S 1000

Foto: Suzuki

Suzuki

Facelift für GSX-S 1000

Mit einer umfangreichen Überarbeitung bringt Suzuki seine neue GSX-S 1000 ab Ende Juni 2021 für 12.900 Euro auf den Markt. Motto des Werbeslogans der neuen Gixxer: „The beauty of Naked Aggression“.

Als Antrieb dient der auf Euro 5 getrimmte Motor, ein modifiziertes Aggregat aus der GSX-R von vor 16 Jahren – mit zwei PS mehr (152 bei 11.000 Umdrehungen) und zwei Newtonmeter (106) weniger max. Drehmoment (bis 9.250 Umdrehungen). Es stehen drei Fahrmodi zur Verfügung und die Traktionskontrolle lässt sich in fünf Stufen dosieren oder ganz abschalten.

Völlig neu konstruiert wurden laut Hersteller die Nockenwellen, Schaltwelle und -walze, Slipper-Kupplung mit Assistenzfunktion, serienmäßiger Quickshifter (bidirektional) und Ride-by-wire-Einspritzanlage. Cockpit und Display stammen von der neuen Katana. Der Tank fasst dank schlankerer Airbox zwei Liter mehr.

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren