Hartjes MOT-Team bekommt einen neuen Chef

Jens Engelking ist der neue Leiter des MOT-Teams bei Hartje, Foto: Hartje

Hartje

Hartjes MOT-Team bekommt einen neuen Chef

Der Großhändler Hartje aus dem niedersächsischen Hoya hat einen neuen Leiter seines MOT-Teams engagiert: Jens Engelking blickt auf 21 Jahre Erfahrung in der Motorradbranche zurück und bringt als internationaler Vertriebs- und Marketingprofi umfangreiches Wissen aus Industrie, Großhandel, Retail und Management in seine neue Position ein.

Jens Engelking startete seine Branchenkarriere im Vertrieb/Marketing bei Aprilia, danach war er als Marketing Manager Moto bei Pirelli. Hinzu kamen Positionen mit Führungsverantwortung wie Head of 2-Wheel Department bei der Delticom AG und Chief Sales Officer bei der Niemann & Frey GmbH. Noch viel länger ist Engelking passionierter Motorradfahrer. War er früher aktiv im Rennsport unterwegs, fährt er heute gerne Enduro und Trail und ist auch mit seiner Moto Guzzi auf der Straße unterwegs. Jens Engelking ist 49 Jahre alt, ist verheiratet und lebt mit seiner Familie und seinen zwei Kindern bei Hannover.

Welche Gedanken bewegen Engelking zu seinem Start? „Ich kenne Hartje schon lange als Marktbegleiter, aber der erste Eindruck von innen hat mich überwältigt. Ich freue mich sehr darauf, die Arbeit mit diesem hochmotivierten Team aufzunehmen. Mir ist einerseits wichtig, für Kontinuität zu sorgen und die bisherige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Handel fortzuführen. Andererseits möchte ich spannende Projekte anstoßen, zu denen es schon viele gute Ideen gibt.“ Damit einher geht laut Unternehmensangaben eine geplante Millionen-Investition, die den Ausbau der Lagerkapazitäten und Sortimente Motorrad- und Rollerteile sowie Zubehör vorsieht.

„Wir stehen zusammen mit dem Fachhandel vor einer Transformation in Richtung Nachhaltigkeit und E-Mobilität. Vieles bewegt sich aktuell weg vom klassischen Verbrennungsmotor, aber jedes motorisierte Zweirad benötigt Reifen, Bremsen, Zubehör und Ersatzteile. Und damit ist Hartje schon jetzt stark am Markt. In diesem dynamischen Marktumfeld gilt es, nun die Weichen zu stellen für neue Sortimente und neue Formen der individuellen Mobilität. Diese spannende Herausforderung nehme ich mit Freude an.“
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren