Jürgen Weidmann verlässt Suzuki Deutschland

Suzuki Deutschland und Jürgen Weidmann gehen künftig getrennte Wege, Foto: Suzuki/Nicole Wandersleb

General Manager gesucht

Jürgen Weidmann verlässt Suzuki Deutschland

Personelle Veränderungen bei Suzuki Deutschland: Der Importeur mit Sitz in Bensheim hat am 29. März seinen Händlern mitgeteilt, dass Jürgen Weidmann, General Manager Sales and Marketing Motorcycle „mit sofortiger Wirkung die Suzuki Deutschland GmbH verlassen hat“.

Der Manager habe sich „nach reiflicher Überlegung entschieden, nach gut zehn Jahren aktiver Mitarbeit im Unternehmen eine neue berufliche Herausforderung außerhalb der Motorradbranche anzunehmen“. Weidmann war von September 2011 bis November 2017 und von April 2019 bis heute für die japanische Marke tätig. In der Zwischenzeit hatte Weidmann bei Triumph Motorrad Deutschland ab Dezember 2017 für sechs Monate den Posten des Verkaufsdirektors inne. Bevor er 2019 wieder nach Bensheim zurückkehrte, war er nach seinem Triumph-Intermezzo für weitere sieben Monate Team Lead Customer Service (South) bei Sonoco Consumer Products Europe in Hockenheim.

Bis ein Nachfolger gefunden worden sei, stünden Stefan Fleschhut, Organisation Vertrieb und Marketing Motorrad, Marcus Hillenbrand, Vertrieb und Händlernetzentwicklung und Kenji Nakayama vom Marketing verantwortlich zur Verfügung, wird den Händlern mitgeteilt.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 3/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren