Yamaha - Mehr Power für die MT-10

Foto: Yamaha

Yamaha

Mehr Power für die MT-10

Yamaha spendiert der neuen MT-10 im Rahmen der Euro-5-Umstellung sechs Pferdestärken mehr an Leistung. Der Vierzylinder liefert bei 11.500 Umdrehungen in der Minute 166 PS (122 kW) ab. Das maximale Drehmoment von 112 Newtonmetern offeriert das Bike bei 9000 Touren. Der im Vergleich zum Vorgängermodell sparsamere Motor lässt seine Abgase serienmäßig nun über eine Auspuffanlage aus Titan entweichen.

Die vergrößerten Einlässe seitlich des Kraftstofftranks haben laut Hersteller neben den innermotorischen Anpassungen einen wichtigen Anteil am Leistungszuwachs. Das 2022er Modell der MT-10 erhielt eine völlig neue Airbox, die drei Ansaugkanäle mit unterschiedlichen Längen und Querschnitten aufweist.

Weitere technische Highlights der MT-10 des Modelljahres 2022 sind etwa: 4,2 Zoll große TFT-Display, Doppel-LED-Scheinwerfer, radialer Hauptbremszylinder für das Vorderrad und ein variabler Speed-Limiter.

Die neue Evolutionsstufe der MT-10 soll ab Februar in den Showrooms der Händler stehen. Die unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren