Bislang Platz Zwei der beliebtesten Bikes 2021: Kawasaki Z 900

Bislang Platz Zwei der beliebtesten Bikes 2021: Kawasaki Z 900, Foto: Kawasaki

IVM-Neuzulassungen Februar 2021

Motor stottert

Mit 7795 Motorrad-Neuzulassungen bleibt der Februar 2021 um 15,75 Prozent hinter dem Ergebnis des Vorjahresmonats zurück. Dies meldet der Industrie-Verband Motorrad (kurz: IVM). Die sehr guten Vorgaben aus dem Vorjahr, Eis und Schnee und der Corona-Lockdown zeigen weiter Wirkung.

Der Start in das neue Jahr verläuft verhalten, auch wenn sich der statistische Rückgang im Vergleich zum Vorjahr nicht mehr ganz so dramatisch darstellt wie im Januar. In der Gesamtbilanz über alle Motorrad-Fahrzeuggruppen hinweg bedeuten die 10.478 Einheiten ein Minus von 21,40 Prozent.

Das Zulassungsranking nach Markenpower

BMW Motorrad hat in den ersten beiden Monaten des Jahres 3.874 Motorräder neu zugelassen, ein Plus von 2,62 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Marktanteil von 38,67 Prozent. Neben der R 1250 GS (1.400 Einheiten) platzierte BMW mit der S 1000 XR (294),  F 900 R (275), R 18 (260), F 900 XR (230) und S 1000 RR (213) fünf weitere Bikes in den Top Ten. In die Top 20 schafften es außerdem die F 750 GS, R 1250 RS und die R 1250 RT.

Den zweiten Platz in der Markenwertung sichert sich Honda: Die 1.087 Einheiten (minus 30,10 Prozent im Vergleich zu den ersten beiden Monaten 2020) bedeuten einen Marktanteil von 10,85 Prozent. Bestes Pferd im Stall ist die Africa Twin (267 Einheiten/Platz 4) vor der CBR 650 R (219 Einheiten, Platz 5).

Auf Platz drei folgt KTM mit einem Minus von 33,52 Prozent  (1.061 Einheiten/10,59 Prozent Marktanteil). Die 690 SMC hat es auf den 10. Platz geschafft mit 174 Einheiten.

Bei den Spitzenreiter-Modellen sieht es derzeit folgendermaßen aus: Die BMW R 1250 GS steht mit 1.400 Einheiten an der Spitze des Rankings. Dahinter die Kawasaki Z 900 (311) knapp vor der BMW S 1000 XR (294). Es folgen BMW F 900 R (275), Honda Africa Twin (267), BMW R 18 (260), BMW F 900 XR (230), Honad CBR 650 R (219), BMW S 1000 RR (213) und KTM 690 SMC (174).

Die Kraftroller

Die 683 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat bedeuten ein Minus von 35,75 Prozent in diesem Fahrzeugsegment im Vergleich zum Vorjahresmonat. In den ersten beiden Monaten bedeuten die kumuliert 856 Kraftroller eine minus von 49,26% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.  Die Spitze im Modellranking besetzt Piaggio souverän mit der „ewigen“ Vespa GTS 300 Super (393 Einheiten). Es folgen Honda Forza 350 (76) vor Yamaha X-Max 300 (39), Peugeot Metropolis 400 (35) und Piaggio MP3 300 HPE (35).

Die Leichtkraftroller 

Mit 1.028 Einheiten schneiden die 125er-Scooter mit 29,73 Prozent schlechter ab als im Februar des Vorjahres. In den ersten beiden Monaten bedeuten die 1.287 Einheiten ein Minus von 42,98 Prozent. An der Spitze der beliebtesten Roller steh Vespas Primavera (156) vor Hondas SH 125 (152) vor der Vespa GTS Super 125 (143).

Die 125er-Leichtkrafträder

Das Fahrzeugsegment Leichtkrafträder verzeichnete im Februar 972 Einheiten, ein Minus von 37,41 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.  In den ersten beiden Monaten wurden 1.286 Leichtkrafträder neu zugelassen, 48,25 Prozent weniger als im Vorjahreszeitrum. An erster Stelle der Lieblingsbikes der Jugend sowie der seit letztem Jahr zusätzlich auf den Plan getretenen A1-in-B-Kundschaft steht die Yamaha MT-125 (221 Einheiten) vor der Honda CB 125 R (159) und der KTM Duke 125 (112). Dahinter platzierten sich die Brixton BX 125 von KSR (110) und die Yamaha YZF-R 125 (107).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden.

Alle Motorrad-Statistiken seit 2004 finden Sie in der Rubrik »Neuzulassungen«

Aktuelle Ausgabe

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren