Ride Vision –  Wenn der Lebensretter zwei Mal blinkt – bike & business 1/2022

Foto: Sven Gehwald

Ride Vision – Wenn der Lebensretter zwei Mal blinkt

Neues Produkt für den Zweirad-Aftermarket: Das nachrüstbare Assistenz- und Warnsystem Ride Vision im „bike & business“-Test.

Ich drücke den Starterknopf meiner GS, lege den ersten Gang ein und los geht’s. Auf zur Testfahrt mit dem an meiner Maschine verbauten Assistenz- und Warnsystem Ride Vision. Für rund 500 Euro demnächst in Deutschland im Aftermarket zu haben, etwa bei Louis. Zum System, das via Smartphone-App auf Fahrers Bedürfnisse angepasst werden kann, gehören zwei vorne und hinten fest am Bike montierte Weitwinkel-Kameras, ein Steuergerät und die an den beiden Rückspiegeln montierten LEDs. Gleich beim Losfahren blinkt es zweimal kurz gelb auf: das System ist scharf.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der bike & business 1/2022.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren