Bank11

Nicht nur im Jubiläumsjahr der starke Partner an Ihrer Seite

Redaktion: Wie sind Bank11 und ihre Kunden aus dem Motorradhandel in die neue Motorradsaison gestartet?


Benjamin Klatt: Trotz Corona und ‚Chipkrise‘ durften wir zusammen mit unseren Händlerpartnern gut ins Jahr 2022 starten. Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir stellen eine weiterhin ungebrochen hohe Nachfrage nach Individualmobilität fest – besonders im Zweiradbereich. Der Wunsch nach mobiler Freiheit zieht nach wie vor immer mehr Menschen in ihren Bann. Gerne unterstützen wir diesen Wunsch mit maßgeschneiderten Finanzdienstleistungen oder aber auch unserem Abo-Angebot. Wir bieten unseren Partnern dabei mit unserem breiten Serviceangebot zuverlässigen Support in ihrem Verkaufsalltag.
 

Redaktion: Bank11 feiert dieses Jahr ihr elfjähriges Jubiläum - welche Aktionen sind für die B2B-Partner geplant?



Benjamin Klatt: Mit unserer Jubiläumsaktion und einem Zinssatz ab 1,11 Prozent bieten wir bis zum 30. Juni 2022 unseren angeschlossenen Motorradpartnern – und denen, die es werden wollen – eine tolle Sonderkondition für den Abverkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen.  

Patrick Rittich: Darüber hinaus bauen wir die Leistung unserer im letzten Jahr gelaunchten Kaufpreisversicherung „Bank11-EvoProtect“ aus: Im Laufe des zweiten Quartals diesen Jahres werden wir einen Premium Tarif einführen. Im Rahmen dessen sichern wir auch Motorräder neben Diebstahl dann auch gegen einen unfallbedingten Totalschaden ab - ganz egal für welchen Bank11-EvoProtect Tarif sich der Kunde entscheidet. Ein Zusatz, der bei den Endkunden unserer Meinung nach auf großes Interesse stoßen wird.
 

Redaktion: Gibt es spezielle Produkte zum Jubiläum?

Benjamin Klatt: Wir werden über das Jahr verteilt einige Sonderaktionen anlässlich unseres 11-jährigen Bestehens anbieten. Die erste „Jubel-Kondition“ mit unserem Zinssatz ab 1,11 Prozent haben wir ja bereits erwähnt.

Patrick Rittich: Natürlich wollen an dieser Stelle noch nicht alles verraten, denn es soll ja spannend bleiben. Aber so viel sei gesagt: Neben den oben genannten Sonderkonditionen und Produkteinführungen sind weitere Aktionen und neue, innovative Produkte in Planung, über die sich vor allem alle unsere Motorrad-Händlerpartner freuen dürfen.
 

Redaktion: Seit zwei Jahren ist das Abo-Modell smive auf dem Markt - wie entwickelt sich das Abo auf dem Markt für Zweiräder?

Patrick Rittich: Es entwickelt sich hervorragend, auch wenn wir im Zweiradbereich spüren, dass auf diesem Gebiet ein hoher Aufklärungsbedarf herrscht. Denn ein Abo-Modell für Motorräder ist für viele noch ein Novum – sowohl für Händler als auch für die Endkunden. Wir müssen also die vielen Mehrwerte und Vorteile für beide Seiten noch besser transportieren, da sind wir derzeit sehr aktiv. der Bedarf und großes Interesse sind definitiv vorhanden. Daher sind wir optimistisch, dass der Zweiradanteil auf der smive-Plattform stetig wachsen wird.


Redaktion: Zum 1. Juli kommt der gesetzliche Deckel für Restkreditversicherungen (RKV). Was bedeutet das für den Handel?

Patrick Rittich: Neben dem reinen Verkauf von Fahrzeugen ist die Vermittlung von Versicherungen ein wichtiges finanzielles Standbein des Kfz-Handels – unabhängig der Fahrzeugart. Mit der gesetzlichen Regulierung sollen nun ab dem 1. Juli 2022 die Abschlussprovisionen bei Restschuldversicherungen auf 2,5 Prozent des versicherten Darlehensbetrags begrenzt werden, was dazu führt, dass sich die Provisionen bei Abschluss dieser Versicherungsart für den Handel verringern.

Zunächst einmal muss man festhalten, dass wir den so genannten ‚Deckel‘ selbstverständlich wie gefordert umsetzen. Die Restkreditversicherung bleibt ein fester Bestandteil unseres Versicherungsangebotes und der Handel wird darüber weiterhin Geld verdienen können – auch, wenn die Ertragsmöglichkeiten durch die Einführung dieser Regulierung faktisch sinken. Wir versprechen jedoch Folgendes: In Hinblick auf entsprechende Zusatzerträge, die durch die Vermittlung von Versicherungsprodukten generiert werden können, bleibt Bank11 nach wie vor der starke Partner für den Handel! Die Konditionen bleiben attraktiv und der Handel muss sich nicht an völlig neue Versicherungsprodukte gewöhnen und kann unverändert, wie gewohnt weiterarbeiten.



Redaktion: Welche Alternativen bietet diesbezüglich Bank11?


Patrick Rittich: Wie bereits erwähnt, bieten wir neben der Restkreditversicherung auch eine Kaufpreisversicherung an, die wir im Mai letzten Jahres auf neue Beine gestellt haben: die Bank11-EvoProtect. Im Gegensatz zu vielen anderen Kaufpreisversicherungsprodukten am Markt, leistet die Bank11-EvoProtect über die gesamte Kreditlaufzeit und sichert alle Fahrzeuge ab – losgelöst von Alter, Hersteller oder Modell. Bank11-EvoProtect ist eine wirklich attraktive Alternative zur herkömmlichen Restkreditversicherung und ist vom Markt sehr gut angenommen worden. Auch die Ergänzung um einen Premium Tarif wird für Handel und Endkunden sehr interessant sein.
 

Redaktion: 
Auf welchen motorradspezifischen Events und Messen wird Bank11 dieses Jahr Präsenz zeigen?



Benjamin Klatt: Da die Corona-Entwicklung leider immer noch sehr dynamisch ist, lässt sich das heute noch schwer beantworten. Weder für unsere Planung noch generell was die Termine der Branche angeht. Wenn die Intermot stattfindet, werden wir sicher vor Ort sein und uns zeigen. In welcher Form das sein wird, das wird sich dann noch herausstellen.


 

Redaktion: Welche Vertriebsziele möchte Bank11 bis zum Ende der Motorradsaison erfüllen?



Benjamin Klatt: Unser Ziel ist es definitiv, noch mehr Motorradhändler für die Zusammenarbeit mit Bank11 zu begeistern. Was die Anzahl der Partner-Neuakquisen angeht, haben wir uns bis zum Jahresende im Zweirad-Sektor hohe Ziele gesetzt. Wir haben viel zu bieten und arbeiten mit großer Leidenschaft und einem tollen Team. Daher sind wir zuversichtlich, dass wir unsere Ziele erreichen.

Ebenso wollen wir in diesem Bereich ein breites Abo-Angebot schaffen. Daher ist es auch hier das Ziel, viele neue, aber auch die bestehenden Partner, für das Produkt und die Idee von smive zu begeistern.


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren